Champions League: Borussia Dortmund nach 0:3 gegen Juventus raus


Borussia Dortmund hat zum vorläufig letzten Mal die Bühne Champions League betreten. Nach der 1:2-Hinspielniederlage bei Juventus Turin hat der italienische Meister auch im Rückspiel den BVB besiegt. Diesmal sogar mit 3:0, nach Treffern von Tevez in der dritten, Morata in der 70. und nochmals Tevez zehn Minuten später. 65.851 im restlos ausverkauften Signal-Iduna Park sahen eine Dortmunder-Mannschaft, die ohne die notwendige Kreativität und Konsequenz in ihren Offensivaktionen agierte und deshalb auch völlig verdient aus der europäischen Königsklasse ausschied. Die Reaktionen zum Spiel gibt es hier.

Champions League: Borussia Dortmund nach 0:3 gegen Juventus raus
Bild: FU-Sportfotografie (Archiv)
Borussia Dortmund

Roman Weidenfeller, Tor Borussia Dortmund
Den Start hatten wir uns natürlich ganz anders vorgestellt, aber auch danach war noch nicht alles vorbei. Wir wussten, dass wir in der Vergangenheit schon einige schwierige Situationen gedreht hatten, aber das ist uns heute nicht gelungen. Beim Schuss von Tévez direkt am Anfang habe ich den Ball leider erst spät gesehen - da lief es nicht gut für uns. Auch danach haben wir alles versucht, kamen aber nicht in die Positionen, um zu treffen. Die Enttäuschung ist riesengroß, der Abschied schmerzhaft, zumal keiner weiß, wann wir wieder in der Champions League spielen werden. Das war heute ein großes Spiel und große Spiele werden durch Kleinigkeiten entschieden.

Mats Hummels, Abwehr Borussia Dortmund
Es gibt nicht viel zu sagen heute. Sie haben es sehr gut gemacht und gut gespielt, für uns ist es dagegen heute überhaupt nicht gut gelaufen - von Beginn an. Wir haben danach alles versucht, aber einfach kein Mittel gefunden, das Tor zu machen. Am Ende sind wir gegen ein Top-Team ausgeschieden, gegen das auch die anderen Klubs noch einige Probleme bekommen werden. Die Enttäuschung ist natürlich trotzdem sehr groß.

Jürgen Klopp, Trainer Borussia Dortmund
Wir waren heute zu harmlos. Wenn Du nicht auf das Tor schießt, dann kannst Du kein Tor schießen. Wir können es allerdings nicht auf den Ball schieben, denn der flog gut, wie man beim ersten Tor von Tévez sehen konnte. Von Minute zu Minute haben sie dann Selbstvertrauen dazugewonnen und wir hatten am Ende keins mehr. Juventus war heute einfach besser als wir. Sie hatten allerdings auch den perfekten Start nach drei Minuten und wir nicht.

Manchester City

Massimiliano Allegri, Trainer Juventus
Ich freue mich heute nicht nur darüber, dass wir eine der besten Mannschaften der letzten Jahre ausgeschaltet haben, sondern auch wie. Wir haben vorne drei Tore geschossen und hinten fast gar keine Chance zugelassen. Jetzt freuen wir uns auf die nächste Aufgabe. Ein Duell mit einem der vier ganz großen Teams - [FC] Barcelona, Real Madrid [CF], [FC] Bayern München oder Paris Saint-Germain - wäre eine interessante Aufgabe für uns. Aber egal wer kommt, wir haben heute wieder gesehen, dass wir über große Qualität verfügen und auch gegen große Teams wieder mithalten können.

Carlos Tévez, Sturm Juventus
Wir sind sehr glücklich, dass wir es geschafft haben, gegen diesen starken Gegner weiterzukommen. Mein Tor gleich zu Beginn war natürlich ein harter Schlag für Dortmund. Ich habe den Ball bekommen und gesehen, dass ich es von dort schaffen könnte, zu treffen. Als der Ball dann drin war, wusste ich, dass wir jetzt auf einem sehr guten Weg sind und es für sie sehr schwer wird. Dennoch war das Spiel auch danach nicht leicht und das Team musste hart arbeiten, um gegen eine starke Mannschaft keine Tore zuzulassen. Wir wussten immer, dass wir viel Qualität im Kader haben und freuen uns jetzt auf die Spiele, die noch kommen. Wer jetzt kommt und wie weit wir kommen können - dazu möchte ich nichts sagen. Wir sind noch dabei und werden jede Aufgabe selbstbewusst angehen.

Stephan Lichtsteiner, Abwehr Juventus
Der Schlüssel zu diesem Spiel war das Tor nach drei Minuten, dann war es für uns natürlich viel leichter. Danach haben wir eigentlich keine richtige Torchance der Dortmunder zugelassen und hatten selbst einige Konterchancen, von denen wir zwei genutzt haben. Der Sieg in dieser Serie beweist die gute Qualität, die wir im Kader haben, bedeutet allerdings auch noch nicht zu viel. Dortmund ist ein großer Klub, hat in dieser Saison aber bekanntlich nicht seine stärkste Saison. Trotzdem war das heute natürlich ein Big Point für uns.


Quelle: uefa.com
Autor: Henning Klefisch
Schlagworte: Borussia Dortmund, Juventus Turin, Allegri, Klopp, Hummels, Tevez
Datum: 19.03.2015 09:55 Uhr
Url: http://www.3-liga.com/news-fussball-champions-league--borussia-dortmund-nach-0-3-gegen-juventus-raus-19369.html


Kommentare

Die Kommentar-Funktion wird momentan überarbeitet und ist in Kürze wieder verfügbar!

Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.

Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 3-liga.com wieder.



Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Demnächst bekommen Sie die News auch als Homepagetool für Ihre eigene Webseite.
Sie möchten auch News für 3-liga.com schreiben? Dann werden Sie Fan-News-Schreiber. Mehr Informationen dazu bekommen Sie hier.