1. FC Köln: Neue Belastungsproben für die Neuzugänge


Der Kader des 1. FC Köln scheint nun komplett zu sein. So haben die Geißböcke nunmehr den dänischen Innenverteidiger Frederik Sörensen unter Vertrag nehmen können. Die letzte Planstelle ist somit geschlossen worden. Der 23-Jährige von Juventus Turin ist von einem Wechsel an den Rhein überzeugt worden und wurde mit einem Kontrakt bis zum 30. Juni 2019 ausgestattet. Nicht nur Sörensen darf sich auf eine extrem harte Vorbereitung freuen.

1. FC Köln: Neue Belastungsproben für die Neuzugänge
„Sie haben das Schlimmste noch nicht hinter sich“

Der 193 Zentimeter große Kicker wird vom Trainerteam um Chefcoach Peter Stöger hart gefordert werden. Die „Geißböcke“ wollen nichts dem Zufall überlassen. Gegenüber der „Bild-Zeitung“ hat Stöger bereits verraten: „Die Spieler haben mich schon gefragt, warum wir so hart trainieren und ob es kommende Woche weniger würde. Ich muss sie enttäuschen. Es wird nicht mehr, geht aber so weiter. Sie haben das Schlimmste noch nicht hinter sich.“ Bei zwei Übungseinheiten täglich steht für die Kölner-Kicker viel Arbeit auf dem Programm. Seit dem Trainingsbeginn sind es bereits stattliche 1390 Minuten. Auch Anthony Modeste, der Neuzugang von der TSG 1899 Hoffenheim weiß: „Wir trainieren verdammt viel. Mehr als in Hoffenheim.“ Sein Sturmkonkurrent Philipp Hosiner hat beim 3:2-Testspielsieg beim VfL Osnabrück mit einem lupenreinen Hattrick überzeugen können.


Quelle: bild.de
Autor: Henning Klefisch
Schlagworte: Hosiner, Modeste, Sörensen, 1. FC Köln, Bundesliga
Datum: 12.07.2015 17:14 Uhr
Url: http://www.3-liga.com/news-fussball-1--fc-koeln--neue-belastungsproben-fuer-die-neuzugaenge-21410.html


Kommentare

Die Kommentar-Funktion wird momentan überarbeitet und ist in Kürze wieder verfügbar!

Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.

Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 3-liga.com wieder.



Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Demnächst bekommen Sie die News auch als Homepagetool für Ihre eigene Webseite.
Sie möchten auch News für 3-liga.com schreiben? Dann werden Sie Fan-News-Schreiber. Mehr Informationen dazu bekommen Sie hier.