Zwickaus Pausenführung reicht nicht; 1:1 gegen HFC – Spielbericht und Bilder

Der FSV Zwickau und der Hallesche FC beenden ein hart umkämpftes Derby ohne Sieger. Insgesamt geht die Punkteteilung in Ordnung. Viel Mittelfeldgeplänkel und einige ruppige Fouls zerstörten den Spielfluss immer wieder, Zwickau spielte am Ende nur noch zu neunt. Einen entscheidenden Vorteil konnte sich aber kein Team erarbeiten.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Zwickaus Pausenführung reicht nicht; 1:1 gegen HFC – Spielbericht und Bilder
Foto: Sven Leifer
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Sven Leifer

Zwickau erwischte den perfekten Start und konnten nach bereits 7 Minuten in Führung gehen. Nach einer Ecke von Garbuschewski war König zur Stelle und köpfte ungehindert zum 1:0 ein.

Der Treffer kam ein wenig überraschend, denn eigentlich waren die Gäste bislang und auch nach dem Tor spielbestimmend. So wirklich Gefahr ging aber vom HFC nicht aus und viele Fouls und Nicklichkeiten prägten die Partie.

Die Partie auf dem Platz wurde der Stimmung auf den Rängen in keinster Weise gerecht, denn die Fanlager auf beiden Seiten machten richtig Krach. Erst in der 38. Minute gab es wieder eine Chance. Zenga hatte eine Hereingabe auf Kleineheismann verlängert, der direkt zur Röser weiter leitete. Aus zehn Metern ließ jener das Netz wackeln, aber zum Leidwesen für die Sachsen-Anhalter nur von außen.

Halle drängte noch einmal, doch vor der Pause gab es keine nennenswerte Szene mehr und es ging mit der knappen und auch ein wenig glücklichen Zwickauer Führung in die Kabinen. Doch direkt nach der Pause erwischte der FSV den besseren Start und hatte nach nur fünf Minuten eine Dreifachchance, doch weder König, noch Miatke und auch Könnecke brachten das Runde nicht im Eckigen unter-

Vier Minuten später gab es aber einen Rückschlag für die Schwäne, denn Garbuschewski, bereits verwarnt, ging gelbwürdig mit dem Ellenbogen in ein Kopfballduell und wurde somit zurecht von Schiedsrichter Winter des Feldes verwiesen.

Natürlich stellten sich die Hausherren jetzt nur noch hinten rein und versuchten die Führung ins Ziel zu bringen, der HFC rannte an und wollte den Ausgleich. Dieser sollte 20 Minuten vor dem Ende dann auch völlig verdient gelingen. Nach einer geblockten Ecke flog das Kunstleder noch einmal in die Mitte, wo El-Helwe auf Fetsch verlängerte, der vom Elfmeterpunkt abschloss, ohne Brinkies im Kasten des FSV auch nur den Hauch einer Abwehrchance zu lassen.

Wer nun dachte, dass die Hallenser alles auf die Siegkarte setzen würden, der irrte. Zwickau konnte das Spiel nämlich wieder offener gestalten und sogar eigene Chancen kreieren. Die Partie war bis zum ende offen, in der Nachspielzeit flog Frick nach zwei Fouls innerhalb kürzester Zeit mit gelb-rot vom Feld, aus der doppelten Überzahl konnte die Schmitt-Elf aber keinen Profit mehr schlagen und so endete die Partie ohne Sieger.

Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 10.12.2017 um 14.00 Uhr (19. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 1 : 1 (1:0)

Tore: 1:0 König (7.), 1:1 Fetsch (69.)

FSV Zwickau: Brinkies - Barylla, Wachsmuth, Lange, Miatke (72. Fabian Eisele) - Frick - Garbuschewski, Bahn, Könnecke, Christoph Göbel - König

Hallescher FC: Tom Müller - Schilk, Kleineheismann, Fennell, Landgraf - Baumgärtel (46. El Helwe), Gjasula - Lindenhahn (87. Manu), Zenga, Röser - Fetsch

Zuschauer: 4411

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: