Viktoria Köln: Mehr Konkurrenzkampf durch Schultz

Innenverteidiger ist bis zum Saisonende von Eintracht Braunschweig ausgeliehen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Viktoria Köln: Mehr Konkurrenzkampf durch Schultz
Foto: Viktoria Köln
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Dem FC Viktoria Köln steht mit Michael Schultz ab sofort ein weiterer Innenverteidiger zur Verfügung. Der 27-Jährige, der bisher für Zweitligist Eintracht Braunschweig am Ball war, hat sich zunächst bis zum Saisonende auf Leihbasis den Höhenbergern angeschlossen.

Schultz, der in Landau geboren wurde, spielte im Nachwuchsbereich überwiegend für den Karlsruher SC. Nach seiner Zeit bei der zweiten Mannschaft der Baden-Württemberger schloss sich der Abwehrspieler dem 1. FC Kaiserslautern II an. Mitte 2016 wechselte er dann zum SV Waldhof Mannheim, stieg mit dem Verein in die 3. Liga auf, ehe er am Anfang dieser Saison zu Eintracht Braunschweig in die 2. Bundesliga wechselte.

"Bei Eintracht Braunschweig hatte Michael zuletzt nicht mehr so viel Spielpraxis bekommen", sagt Marcus Steegmann, Sportlicher Leiter bei Viktoria Köln. "Aber er bringt in meinen Augen alles mit, was ein moderner Innenverteidiger haben sollte: Zweikampfstärke, ein gutes Stellungspiel und eine passsichere Spieleröffnung. Eigentlich können alle bei dieser Konstellation nur gewinnen. Für Michael Schultz und Braunschweig stehen die Spielpraxis im Vordergrund. Und wir profitieren von dem steigenden Konkurrenzkampf im Training und der zusätzlichen Qualität im Kader."

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: