Türkgücü München: Sofortiger Abschied von Serdar Dayat

51-jähriger Fußball-Lehrer hat mit starken Rückenproblemen zu kämpfen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Türkgücü München: Sofortiger Abschied von Serdar Dayat
Foto: Türkgücü München
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Drittligist Türkgücü München und Cheftrainer Serdar Dayat gehen ab sofort getrennte Wege. Da der 51 Jahre alte Fußball-Lehrer Dayat bereits seit längerer Zeit mit starken Rückenproblemen zu kämpfen und er die vergangene Trainingswoche sowie das Spiel gegen den Halleschen FC (1:4) aufgrund dieser Probleme bereits verpasst hatte, einigten sich beide Parteien darauf, den ohnehin nur bis zum Ende der laufenden Saison datierten Vertrag vorzeitig und in beidseitigem Einvernehmen aufzulösen.

In den verbleibenden drei Saisonspielen wird der bisherige Co-Trainer Andreas Pummer erneut als Interimscoach fungieren. Pummer hatte Dayat schon in Halle vertreten und die Mannschaft auch Anfang Februar nach der Trennung von Alexander Schmidt (mittlerweile Dynamo Dresden) betreut. Zum Start der kommenden Spielzeit wird Petr Ruman (aktuell SpVgg Greuther Fürth U 23) sein Amt als neuer Cheftrainer bei Türkgücü antreten.

"Wir bedanken uns bei Serdar für seinen Einsatz bei Türkgücü München. Seine kurzfristige Hilfe und das erfolgreiche Bestehen der Verbandspokal-Qualifikationsrunde der Drittligisten sind dabei besonders hervorzuheben", erklärt Türkgücü-Geschäftsführer Max Kothny. "Wir bedauern es, das Engagement nun frühzeitig beenden zu müssen. Jedoch hat die Gesundheit selbstverständlich Vorrang. Aufgrund des vorzeitigen Klassenverbleibs sind wir in der Lage, diese Entscheidung jetzt gemeinsam so treffen zu können. Wir wünschen Serdar alles Gute für die Zukunft."

Serdar Dayat meint: "Ich bedanke mich bei Türkgücü München für diese kurze, aber intensive Zeit. Ich wünsche dem Verein und der Mannschaft viel Erfolg."

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: