SV Meppen: Schmitt mit Zuversicht gegen Rostock

Neuer Cheftrainer der abstiegsbedrohten Emsländer peilt Samstag die ersten Punkte an.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

SV Meppen: Schmitt mit Zuversicht gegen Rostock
Foto: SV Meppen
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Das Debüt von Rico Schmitt als Cheftrainer des SV Meppen verlief mit der 1:2-Heimniederlage gegen Mitkonkurrent 1. FC Magdeburg nicht erfolgreich. "Das Team hat alles gegeben. Vorne fehlte allerdings der Killerinstinkt und hinten waren wir zu naiv", so der 52-Jährige. "In der ersten Hälfte waren wir gegen die spielstarken Magdeburger stark, giftig und haben es gut gemacht. Mit mehr Cleverness müssen wir in Führung gehen. In der zweiten Hälfte beschenken wir Magdeburg mit der Unkonzentriertheit."

Trotz nur noch zwei Punkten Vorsprung auf die Gefahrenzone geht Schmitt mit Zuversicht in die Partie am Samstag, 14 Uhr, gegen Tabellenführer FC Hansa Rostock. "Ich bin überzeugt, dass wir mit der gezeigten Emotionalität und Leidenschaft die wichtigen Punkte für den Klassenverbleib holen werden."

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: