Rostock schlägt Magdeburg – Spielbericht

Der FC Hansa Rostock konnte sich vor knapp 15.000 Zuschauern im Ostseestadion mit 1:0 gegen den Tabellenführer aus Magdeburg durchsetzen und bleibt somit am SV Wehen Wiesbaden dran. Der FCM ist zwar weiter Tabellenerster, hat aber nur noch sechs Punkte Vorsprung auf Rang 3. Henning besorgte den einzigen Treffer beim doch glücklichen 1:0-Erfolg.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Rostock schlägt Magdeburg – Spielbericht
Foto: imago/Eibner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Nach einem eher abwartenden Beginn wurde es nach sechs Minuten erstmals richtig gefährlich doch nach einer Hereingabe donnerte Schwede zum Glück für die Heimelf das Ding innerhalb des Sechzehners nur an den Querbalken.

Doch auch die Kogge versteckte sich nicht und wurde nach 11 Minuten gefährlich. Evseev hatte aus der zweiten Reihe abgezogen, doch Glinker im Kasten der Sachsen-Anhalter packte eine starke Parade aus und verhinderte den Einschlag.

Es blieb ein tolles und flottes Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Nach einer guten Viertelstunde hatte Rostock optische Vorteile, doch die tief stehende Abwehrreihe des FCM machte einen guten Job und ließ nicht viel zu.

Nach einer knappen halben Stunde war der Bann aber dann gebrochen und die Heimelf ging in Führung. Henning hatte sich gegen seinen Gegner durchgesetzt und trocken in die lange Ecke getroffen und so das umjubelte 1:0 besorgt.

Der Treffer spielte den Ostseestädtern natürlich in die Karten und diese standen nun tief. Magdeburg musste was tun, kurz vor der Pause hätte der Spitzenreiter auch beinahe ausgeglichen. Sowislo hatte das Runde auf den zweiten Pfosten geschlenzt, wo Blaswich, der Keeper des FCH, gerade noch die Hand ran bekam. Den Abpraller brachte Weil dann nicht im leeren Tor unter und so ging es mit dem knappen Vorsprung für Hansa in die Kabinen.

Natürlich ging es im zweiten Durchgang fast nur noch in eine Richtung, doch trotz bester Chancen für Magdeburg wollte der Ausgleich nicht fallen. Und beinahe hätte sich die schwache Chancenverwertung der Gäste gerächt. Väyrynen schlug einen ruhenden Ball genau in den Lauf von Evseev, der aus 14 Metern frei zum Schuss komm, doch der Dropkick war zu zentral und so hatte Glinker keine Probleme.

Die Hausherren versuchten immer wieder für Entlastung zu sorgen, doch Magdeburg zeigte immer wieder, warum man da oben in der Tabelle steht. Die Härtel-Truppe war bei jedem Angriff gefährlich, doch das Runde wollte einfach nicht ins Eckige. In der 82. Minute schickte Düker Türpitz steil, der aus 13 Metern aber an Blaswich scheiterte.

Dem FCM lief letztlich die Zeit davon, Rostock konnte auch noch einige Male gefährlich Kontern, aber den Sack nicht zu machen. Dennoch reichte es für die Dotchev-Truppe am Ende zum knappen Sieg.

Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 24.02.2018 um 14.00 Uhr (26. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 1 : 0 (1:0)

Tore: 1:0 Henning (28.)

Hansa Rostock: Blaswich - Rankovic, Hüsing, Riedel, Rieble - Henning, Evseev (74. Owusu) - Wannenwetsch, Holthaus (65. Väyrynen) - Benyamina (87. Grupe), Breier

1. FC Magdeburg: Glinker - Schiller, Weil, Handke (86. Andreas Ludwig) - Butzen, Sowislo, Erdmann, Niemeyer (73. Pick) - Schwede, Türpitz - Beck (55. Düker)

Zuschauer: 23.000 (ausverkauft)

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: