Paderborn siegt in Chemnitz mit 2:0 – Spielbericht

Der SC Paderborn konnte sich, zumindest vorübergehend, am Samstag Nachmittag die Tabellenführung zurück holen und gewann beim stark abstiegsbedrohten Chemnitzer FC mit 2:0. So setzt sich der Negativlauf der Himmelblauen auch im neuen Jahr fort, auch wenn die Sachsen zu Beginn sehr ansprechend agierten.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Paderborn siegt in Chemnitz mit 2:0 – Spielbericht
Foto: imago/Krucynski
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Chemnitz startete engagiert und machte sofort Druck. Bereits in den ersten Minuten hatten die Hausherren einige gute Chancen zur frühen Führung, Nach 20 Sekunden war Frahn schon frei vor Zingerle aufgetaucht, scheiterte aber am Keeper der Paderborner. Auch in der Folge blieb der CFC besser, bis die Gäste nach einer Viertelstunde besser zueinander fanden.

Insgesamt hatte das Tempo ein wenig nachgelassen und das Spiel beruhigte sich, nach einer halben Stunde wurde es aber laut im Rund der Community4you-Arena, denn nach einer Hereingabe in den Paderborner Strafraum war nicht genau zu erkennen, mit welchen Körperteil Schonlau das Spielgerät berührte. Trotz lautstarker Proteste ließ Schiedsrichter Fritsch weiterlaufen und im direkten Gegenzug machte Antwi-Adjej den Führungstreffer nach einem Missverständnis der Hausherren und netzte zum 1:0 ein.

Der SCP war nun beflügelt und drängte noch vor der Pause auf das 2:0, doch trotz einiger guter Szenen schaffte es die Heimelf, den zweiten Treffer zu verhindern. Zu Beginn des zweiten Durchgangs gab sich die Elf von Neu-Coach Bergner bemüht und drängte auf den Ausgleich.

Wie bereits vor dem 1:0 gab es um die 55. Minute herum einen doppelten Nackenschlag für Chemnitz. Frahn war im Strafraum am Ball und wurde von Schonlau zu Fall gebracht, erneut blieb die Pfeife des Unparteiischen stumm. Nur 120 Sekunden später machte Paderborn dann das 2:0. Nach dem Gegenzug ließ Srbeny, der im Strafraum zu viel Platz hatte, Kunz im Tor des CFC keine Chance und vollendete gekonnt zum 2:0.

Natürlich war die Heimelf wieder geschockt und Paderborn wollte den Sack endgültig zu machen. Die Gäste verpassten das 3:0 aber immer wieder, obwohl mittlerweile gegen einen scheinbar gebrochenen Gegner genügend Möglichkeiten da gewesen wären.

Beinahe wäre es vor dem Schlusspfiff aber doch noch dicker für den Chemnitzer FC gekommen, denn nach einer Flanke hätte Darsch beim Klärungsversuch beinahe noch ein Eigentor erzielt und auf 3:0 gestellt, doch zum Glück für den Verteidigter prallte die Kugel von Innenpfosten ins Spielfeld zurück und so blieb es am Ende beim verdienten 2:0-Erfolg für den Aufstiegsfavoriten.

Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 20.01.2018 um 14.00 Uhr (21. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 0 : 2 (0:1)

Tore: 0:1 Antwi-Adjei (31.), 0:2 Srbeny (56.)

Chemnitzer FC: Kunz - Scheffel, von Piechowski (65. Reinhardt), Mbende, Jan Koch (65. Mlynikowski) - Grote (72. Baumgart) - Hansch, Aydin, Dartsch - Slavov, Frahn

SC Paderborn 07: Zingerle - Boeder, Strohdiek, Schonlau, Herzenbruch - Wassey, Krauße - Zolinski (72. Bertels), Antwi-Adjei (90.+2 Collins) - Srbeny, Michel (77. Tietz)

Zuschauer: 5300

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: