Nächster Nackenschlag für Erfurt – Spielbericht

Der FC Rot-Weiß Erfurt kann langsam aber sicher mit den Planungen für die nächste Saison im Amateurfußball beginnen. Nach der Last-Minute-Niederlage gegen Jena bleibt man bei 18 Punkten und hat 11 Punkte Rückstand zum rettenden Ufer bei einem noch anstehenden Punktabzug. Jena macht einen guten Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Nächster Nackenschlag für Erfurt – Spielbericht
Foto: imago/Karina Hessland
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Auch wenn zu Beginn auf beiden Seiten noch nicht sonderlich viel zusammen ging hinterließ der FC Rot-Weiß Erfurt insgesamt den besseren Eindruck.

Nach gut 20 Minuten offenbarten sich in der Hintermannschaft der Hausherren große Lücken, doch wieder und wieder schafften es die Kicker aus Erfurt nicht diese entscheidend zu nutzen. Immer wieder war im letzten Moment ein gegnerisches Bein dazwischen oder der letzte Pass war zu unsauber gespielt.

Nach einer halben Stunde hätte Brügmann das Geschehen fast komplett auf den Kopf gestellt, doch im Duell mit Brückner kam der Rechtsverteidiger des Aufsteigers ins Straucheln und erwischte die Hereingabe nicht richtig.

Vor der Pause hatte RWE dann aber die bislang beste Chance der Partie. Jena war aufgerückt und eine Abseitsfalle ging komplett daneben, so war Biankadi auf und davon, doch er brachte nur einen ganz schwachen Schuss zusammen, der am Kasten von Koczor vorbei rollte und so ging es torlos in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang wurden die Hausherren dann besser, auch wenn Erfurt, besonders Biankadi, immer wieder gute Chancen hatte, diese aber kläglich vergab. Insgesamt fehlten aber weiterhin die spielerischen Ideen.

Es ging auch bis in die Schlussphase hinein spannend und torlos, doch plötzlich hatte Jena die Riesenchance zur Führung in Minute 87. Wolfram hatte sich in eine Hereingabe geworfen und brachte das Ding gegen die Laufrichtung von RWE-Schlussmann Klewin, der aber mit einer glänzenden Parade das Ding noch von der Linie kratzen konnte.

In der Nachspielzeit gab es aber dann doch noch den Nackenschlag für die Landeshauptstädter. Wolfram brachte den Ball mit der Fußspitze auf Dietz der tatsächlich den Siegtreffer für den FCC erzielte und so das Runde zum Jubeln brachte.

Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 25.02.2018 um 14.00 Uhr (26. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 1 : 0 (0:0)

Tore: 1:0 Dietz (90.+1)

Carl Zeiss Jena: Koczor - Brügmann, Slamar, Gerlach, Cros - Eismann (53. Eckardt), Löhmannsröben (53. Pannewitz) - Wolfram, Starke, Tuma (63. Dietz) - Günther-Schmidt

Rot-Weiß Erfurt: Klewin - Kwame, Möckel, Kaffenberger, Brückner (75. Sarr) - Vocaj, Bergmann (83. Bieber) - Bastian Kurz, Biankadi, Crnkic - Huth

Zuschauer: 9650 (ausverkauft)

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: