Münster schießt Erfurt ab – Spielbericht

Nach dem hoffnungsvollen Auftakt ins Jahr ist die absolute Enttäuschung nach Erfurt zurück gekehrt. Um so wichtigen Nachholspiel am Dienstag Abend unterlag man dem direkten Konkurrenten aus Münster mit 5:0 und hat nun sieben Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Die Preußen konnten sich ein wenig Luft verschaffen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Münster schießt Erfurt ab – Spielbericht
Foto: imago/Kirchner-Media
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Die Hausherren machten sofort Druck und versuchten sofort in Führung zu gehen, was bereits nach fünf Minuten gelang. Nach einem hohen Ball hatte Hoffmann Platz und spielte stark auf Rühle, der direkt das 1:0 besorgte.

Und der starke Auftritt des Gastgebers sollte sich nur wenige Minuten später weiter lohnen, denn die völlig überforderten Erfurter mussten den nächsten Gegentreffer hinnehmen. Menig ging im Strafraum der Gäste zu Fall, zu unrecht gab es Elfmeter, denn eigentlich hatte sich der Angreifer eingehakt. Kobylanski trat an und versenkte eiskalt (15.).

Münster hatte Alles im Griff und konnte fast nach Belieben das Spiel bestimmen. Besonders die großen Lücken in der Defensive der Rot-Weißen machten es der Truppe von Chefcoach Antwerpen leicht für Gefahr zu sorgen. Nach einer knappen halben Stunde hätte Rühle nachlegen müssen, doch er scheiterte erst aus elf Metern an Klewin und auch den Nachschuss konnte er nicht verwandeln. Und bis zur Pause blieb das Bild unverändert, der SCP verpasste allerdings die Vorentscheidung.

Diese sollte aber im zweiten Durchgang nicht lange auf sich warten lassen. Wiebe ging durch und legte das Leder, nachdem er zwei Gegner stehen gelassen hatte, stark zu Kobylanski, der viel zu viel Platz hatte und aus 16 Metern erfolgreich war.

Das Spiel blieb einseitig und Erfurt war sichtlich erschüttert. Es sollte aber noch dicker für die Thüringer kommen. Grimaldi schraubte mit einem Doppelpack das Ergebnis auf 5:0 hoch, zudem wurde Biankadi beim Stand von 4:0 wegen eines groben Fouls vom Feld gestellt.

Am Ende blieb es beim 5:0, welches auch in der Höhe verdient war. Die Sorgenfalten bei den Gästen dürften noch größer werden, denn da war heute schon fast ein Klassenunterschied zu erkennen.

Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 30.01.2018 um 19.00 Uhr (20. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 5 : 0 (2:0)

Tore: 1:0 Rühle (6.), 2:0 Kobylanski (15. Foulelfmeter), 3:0 Kobylanski (50.), 4:0 Grimaldi (74.), 5:0 Grimaldi (86.)

Preußen Münster: Körber (46. Schulze Niehues) - Menig, Schweers, Scherder, Al-Hazaimeh - Braun, Wiebe - Philipp Hoffmann (70. Grimaldi), Kobylanski (76. Rizzi), Heinrich - Rühle

Rot-Weiß Erfurt: Klewin - Neuhold (16. Wegmann), Laurito, Sarr - Odak, Bergmann, Kurz - Biankadi, Brückner (46. Razeek) - Huth, Kammlott (75. Lauberbach)

Zuschauer: 6009

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: