FC Viktoria Köln verabschiedet elf Spieler

Sonderlob für "Aufstiegsheld" Kevin Holzweiler, der zu Rot-Weiss Essen wechselt.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

FC Viktoria Köln verabschiedet elf Spieler
Foto: Viktoria Köln
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der FC Viktoria Köln hat seine Spieler nach dem Verbandspokal-Erfolg gegen Alemannia Aachen (2:0) und der Qualifikation für den DFB-Pokal in den Urlaub verabschiedet. Nicht alle Akteure wird man in der kommenden Saison im Viktoria-Trikot wiedersehen. Einige Spieler aus der Mannschaft von Cheftrainer Olaf Janßen wechseln den Verein, weil sie ein anderes Angebot angenommen haben. Andere gehen, weil ihnen die sportliche Perspektive fehlt.

Torhüter André Weis (zu Fortuna Köln) und Flügelstürmer Kevin Holzweiler (zu Rot-Weiss Essen) hatten schon vor Saisonende angekündigt, die Viktoria zu verlassen. Schlussmann Yannik Bangsow kehrt nach seiner Leihe zu Eintracht Braunschweig zurück. Außerdem werden Sead Hajrovi?, Fabian Holthaus, Bernard Kyere, Luca Stellwagen, André Dej, René Klingenburg, Enes Tubluk und Michael Seaton (alle Ziel unbekannt) künftig nicht mehr für die Höhenberger auflaufen.

"Ich möchte mich bei allen Spielern bedanken", erklärt Viktoria-Sportvorstand Franz Wunderlich. "Alle gemeinsam haben dazu beigetragen, dass wir den Klassenverbleib noch recht souverän geschafft haben und am Ende in den DFB-Pokal eingezogen sind. Ein besonderer Dank meinerseits gilt Kevin Holzweiler, der 2019 zu unseren Aufstiegshelden gehörte und uns jetzt nach fünf Jahren verlässt."

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: