FC Viktoria Köln: Florian Heister kehrt zurück

24-jähriger Außenbahnspieler war schon von 2014 bis 2017 für Höhenberger am Ball.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

FC Viktoria Köln: Florian Heister kehrt zurück
Foto: Viktoria Köln
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der FC Viktoria Köln hat seinen ersten externen Zugang perfekt gemacht. Florian Heister kehrt zu den Höhenbergern zurück. Der Außenbahnspieler, der auf beiden Seiten sowohl offensiv als auch defensiv eingesetzt werden kann, spielte zuletzt für den SSV Jahn Regensburg. Hier kam der 24-Jährige auf 19 Zweitliga-Einsätze.

Für die Viktoria war Heister schon zwischen 2014 und 2017 am Ball und schafft dort von der U 19 den Sprung in die erste Mannschaft. Es folgten zwei Spielzeiten beim TSV Steinbach Haiger in der Regionalliga Südwest, ehe Heister der Sprung in die 2. Bundesliga schaffte. In Regensburg besaß er eigentlich einen noch bis zum 30. Juni 2022 gültigen Vertrag.

"Viktoria Köln war immer ein Thema für mich", so Heister. "Schließlich habe ich hier während meiner A-Junioren-Zeit gespielt und anschließend die ersten Schritte im Seniorenbereich gemacht. Mir hat es schon damals gut bei der Viktoria gefallen. Der Verein war schon immer ambitioniert. Inzwischen ist der Aufstieg in die 3. Liga gelungen, das Stadion wurde erweitert und die Trainingsmöglichkeiten haben sich verbessert."

Heister, der in Neuss geboren wurde, startete seine Fußballkarriere bei der Holzheimer SG. Im Jugendbereich lief er für Borussia Mönchengladbach, den SC Kapellen-Erft und schließlich für den FC Viktoria Köln auf. Nach seinen ersten Senioreneinsätzen in Höhenberg wechselte er 2017/2018 zum TSV Steinbach Haiger. Anschließend spielte er mit dem SSV Jahn Regensburg in der 2. Bundesliga.

Vom FC Viktoria Köln in die 2. Bundesliga zieht es dagegen Lucas Cueto. Der - gemeinsam mit Kapitän Mike Wunderlich - mit elf Treffern erfolgreichste Kölner Torschütze der zurückliegenden Saison schließt sich dem Karlsruher SC an. Der 25-jährige Offensivspieler war erst vor einem Jahr vom SC Preußen Münster zur Viktoria gewechselt. Über die Ablösemodalitäten für den gebürtigen Kölner vereinbarten alle Beteiligten Stillschweigen.

"Ich bin Viktoria Köln sehr dankbar dafür, dass mir der Verein die Möglichkeit gegeben hat, mich weiterzuentwickeln, und mir jetzt die Möglichkeit eröffnet, in der 2. Liga zu wechseln", so Cueto. "Insgesamt gehe ich daher auch mit einem weinenden Auge, weil ich einer tollen Mannschaft und meiner Heimatstadt den Rücken kehre. Auf der anderen Seite habe ich die Chance, mich in der 2. Bundesliga zu beweisen. Das war seit längerer Zeit ein Ziel von mir."

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: