Eintracht Braunschweig: Bryan Henning der fünfte Neue

26-jähriger Mittelfeldspieler kommt ablösefrei vom Mitabsteiger VfL Osnabrück.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Eintracht Braunschweig: Bryan Henning der fünfte Neue
Foto: Eintracht Braunschweig
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Bryan Henning ist der fünfte Neuzugang von Eintracht Braunschweig. Der 26-jährige gebürtige Berliner wechselt ablösefrei vom Mitabsteiger VfL Osnabrück an die Hamburger Straße und unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023.

Mittelfeldspieler Henning durchlief die Jugendabteilung des 1. FC Union Berlin, ehe er sich im Juli 2015 der U 23 von Hertha BSC anschloss. Nach zwei Jahren bei der "Alten Dame" sicherte sich der FC Hansa Rostock die Dienste des Rechtsfußes, bevor er für eine Spielzeit beim FC Wacker Innsbruck in Österreich anheuerte. Im Juli 2019 wechselte Henning an die Bremer Brücke zum VfL Osnabrück. Bei den Lila-Weißen spielte er die vergangenen beiden Saisons, in denen er in 55 Partien zum Einsatz kam und zwei Treffer erzielen sowie vier weitere Tore vorbereiten konnte.

"Bryan Henning kann vielseitig im Mittelfeld eingesetzt werden und bringt neben einer guten fußballerischen Ausbildung eine starke Balleroberungsmentalität mit", sagt Peter Vollmann, Geschäftsführer Sport bei Eintracht Braunschweig.

Bryan Henning meint: "Ich habe für mich eine neue Herausforderung gesucht und wollte nach den abgelaufenen beiden Spielzeiten beim VfL Osnabrück eine Aufgabe mit mehr Verantwortung übernehmen. Ich freue mich sehr auf die Zeit bei den Löwen."

Auch im Trainerteam von Eintracht Braunschweig gibt es Zugänge. Ex-Profi Matthias Lust (275 Zweitliga-Einsätze für den VfL Bochum, SpVgg Unterhaching und 1. FC Saarbrücken) wird als Co-Trainer erneut mit Eintracht-Trainer Michael Schiele zusammenarbeiten. Beide kennen sich bereits aus der gemeinsamen Zeit bei den Würzburger Kickers (Juli bis September 2020) und beim SV Sandhausen (November 2020 bis Februar 2021). Ex-Profi und Trainer stand Matthias Lust früher unter anderem beim VfL Bochum unter Vertrag.

Außerdem unterschreibt der 60-jährige Manfred Petz einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 als Torwart-Trainer. Der ehemalige Profi begann seine Karriere als Torwart bei der Fvgg. Kastel 06, ehe er sich dem 1. FSV Mainz 05 anschloss. Nach 18 Jahren am Bruchweg wechselte der Schlussmann zum SV Wehen Wiesbaden, bei dem er nach dem Karriere-Ende seine Trainerlaufbahn startete. Über die Stuttgarter Kickers, die SpVgg Ingelheim, Eintracht Trier und den MSV Duisburg landete Petz 2011 bei Eintracht Frankfurt, für die er bis Januar 2020 als Torwart-Trainer und Scout tätig war.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: