36. Spieltag; VfL Osnabrück – Carl Zeiss Jena

Sowohl Osnabrück, als auch der FC Carl Zeiss Jena sind seit dem Bekanntwerden der Insolvenz des Chemnitzer FC gerettet, allerdings hätten beide Teams den Abstieg wohl auch unter anderen Umständen geschafft. Nun geht es für die Vereine noch einmal darum zu punkten und sich gebührend aus einer, vor allem für den VfL Osnabrück, durchwachsenen Saison zu verabschieden.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

36. Spieltag; VfL Osnabrück – Carl Zeiss Jena
Foto: osnapix
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der VfL Osnabrück führte am vergangenen Wochenende gegen den VfR Aalen, musste sich aber am Ende doch geschlagen geben. Somit ist man weiterhin auf dem 17. Tabellenplatz und müsste, würde der Chemnitzer FC keinen Punktabzug hinnehmen müssen, noch zittern.

So ist man aber gesichert und kann für die kommende Saison planen. Mit Felix Schiller vom 1. FC Magdeburg steht auch schon ein Neuzugang fest. Allerdings gab es auch unschöne Nachrichten. 670.000 Euro muss der Verein hinterlegen.

Auch wenn man den Abstieg vermieden hat will Daniel Thioune mit seiner Mannschaft einen sauberen Abschied hinlegen.

Selbiges gilt auch für den FC Carl Zeiss Jena, der zuletzt den zweiten Auswärtssieg hinlegen konnte. Zudem steht für den Aufsteiger die Qualifikation für den DFB-Pokal im Fokus. Trotzdem konzentriert man sich auf das Spiel in Osnabrück.

Für Jenas Coach Mark Zimmermann ist es eine Partie, auf die er sich besonders freut. „Dieses reine Fußballstadion mitten in der Stadt, mit seiner Atmosphäre - einfach ein tolles Stadion, auf das ich mich echt freue.", wird er auf der vereinseigenen Website zitiert.

Allerdings hat Zimmermann durchaus personelle Probleme. Cros und Eismann sind zwar wieder im Training, dennoch fehlen Gerlach, Erlbeck und Schlegel verletzt. Zudem sind Thiele und Pannewitz gesperrt. "Das ist mal die Chance für einige junge Spieler, sich beim VfL zu zeigen.", sieht Zimmermann das Positive daran.

Auf Osnabrücker Seite wird wieder Tigges im Tor stehen, da Gersbeck und Paterok weiterhin nicht einsatzbereit sind. Zudem ist Falkenberg gesperrt.

Anpfiff an der Bremer Brücke in Osnabrück ist am kommenden Samstag, den 28. April 2018, um 14 Uhr.

Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

16.03.2019 14:00 Uhr VfL Osnabrück - Carl Zeiss Jena 3 - 1 (1:1)
30.09.2018 13:00 Uhr Carl Zeiss Jena - VfL Osnabrück 0 - 0 (0:0)
28.04.2018 14:00 Uhr VfL Osnabrück - Carl Zeiss Jena 1 - 2 (0:0)
25.11.2017 14:00 Uhr Carl Zeiss Jena - VfL Osnabrück 0 - 0 (0:0)
07.04.2012 14:00 Uhr Carl Zeiss Jena - VfL Osnabrück 2 - 0
22.10.2011 14:00 Uhr VfL Osnabrück - Carl Zeiss Jena 2 - 2

Vergleich der Mannschaften

VfL Osnabrück
Punkte: 36
Siege: 8
Unentschieden: 12
Niederlagen: 15
Tore: 44
Gegentore: 60
Carl Zeiss Jena
Punkte: 43
Siege: 11
Unentschieden: 10
Niederlagen: 14
Tore: 42
Gegentore: 55

Tendenz

So tippen die Teilnehmer aus unserem Tippspiel den Ausgang der Begegnung:
Sieg VfL Osnabrück: 97 % | Unentschieden: 3 % | Sieg Carl Zeiss Jena: 0 %


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: