35. Spieltag; DSC Arminia Bielefeld - Holstein Kiel

Das Topspiel des 35. Spieltages findet in der Bielefelder Schüco-Arena statt, wenn der Tabellenführer Arminia den Tabellenzweiten aus Kiel empfängt. Mit einem Sieg könnten die Bielefelder den Aufstieg so gut wie fix machen, man hätte auf Kiel dann acht Punkte Vorsprung bei noch drei Spielen. Allerdings ist dieses Unterfangen alles Andere als einfach. Für die Störche geht es darum, die sich die Verfolger aus Bielefeld vom Leib zu halten, im Falle einer Niederlage könnte man auf Rang drei abrutschen. Bei einem Sieg der KSV jedoch müssten auch die Bielefelder, die erst unter der Woche im DFB-Pokal gegen Wolfsburg ausgeschieden sind, wieder um den direkten Aufstieg bangen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

35. Spieltag; DSC Arminia Bielefeld - Holstein Kiel
Foto: Huebner/Voigt
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Arminia Bielefeld (c) www.arminia-bielefeld.de


Logo Holstein Kiel (c) www.holstein-kiel.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Nach dem Sieg gegen Erfurt war Norbert Meier, der Mann an der Seitenlinie des DSC, zufrieden und legte den Fokus auf Wolfsburg. "Wir haben die Tore zum richtigen Zeitpunkt gemacht und hochverdient gewonnen. In dieser Phase der Saison ist so ein Ausrufezeichen in einem Auswärtsspiel ganz wichtig. Bis heute galt meine Konzentration nur Erfut, ab morgen beginnt dann die Vorbereitung auf Wolfsburg."

Allerdings half es Nichts, gegen den Tabellenzweiten der Bundesliga gab es keine Chance und die Story "Bielefeld und der DFB-Pokal" in dieser Saison ist zu Ende. Nun geht es aber primär um das wichtige Spiel gegen Kiel. “Solche Niederlagen sind für mich nach zehn Minuten abgehakt!", machte Meier keinen Hehl um die Pleite. "Allerdings war ich begeistert von der außergewöhnliche Stimmung. Diese hat für weiche Knie bei den Spielern gesorgt!", sagte Meier.

Nun geht es allerdings gegen Kiel, die im laufenden Jahr noch ungeschlagen sind. "Sie haben mit Sicherheit viel Selbstvertrauen getankt, doch wir sind frischen Mutes. Wir sind selber sehr gut dabei und wollen die Früchte unserer Arbeit einfahren! Wir müssen unser Spiel umsetzen und zeigen, dass es eben nur noch vier Spiele zu spielen sind."

Nach dem Sieg gegen Chemnitz war die Erleichterung bei Karsten Neitzel groß. "Wir haben heute gegen einen sehr, sehr guten Gegner drei Punkte geholt, was das Ziel war. Wir waren gut eingestellt auf die langen Bälle von Pentke – wenn der Ball runterfällt, muss man wach sein, das haben wir gut hinbekommen. Das Sturmduo aus Löning und Fink ist schwer auszuschalten über die gesamten 90 Minuten. Es war ein Spiel mit offenem Visier von beiden Mannschaften, mit dem besseren Ende für uns. Wir sind froh, dass wir die drei Punkte hier in Kiel behalten."

Gegen den Spitzenreiter geht es nun darum, die Komfortsituation aufrecht zu erhalten, doch man weiß um die Stärke des Gegners. "Arminia besitzt die individuell am stärksten besetzten Kader der Spielklasse. Nach einem holprigen Saisonstart hat Bielefeld eine unheimliche Konstanz bewiesen und steht fast schon mit einem Bein in der 2. Liga. Brandgefährliche Standards, extrem offensive Außen und fußballverrückte Anhänger – wir wissen was uns dort erwartet.", so der Störche-Coach. "Uns erwartet eine große Herausforderung. Wir wollen mit einem lockeren Fuß und heißen Herzen auftreten. Wir wollen ausstrahlen, dass wir der Tabellenzweite dieser bärenstarken 3. Liga sind. Es wird sehr, sehr wichtig sein, dass wir uns keine Fehler erlauben. Die Konzentration muss extrem hoch gehalten werden. Die Verantwortung in den Zweikämpfen und bei der Unterstützung der Mitspieler ist sehr groß. Wir sind in der Lage, eine Überraschung zu schaffen. Aber auch im Spiel beim Tabellenführer gibt es nur drei Zähler zu holen – nicht mehr, aber auch nicht weniger. Unsere Vorfreude ist riesig, das wird eine Top-Atmosphäre und wir freuen uns auf unsere zahlreichen Fans."

Personell fehlen bei den Störchen Manuel Hartmann, Fabian Wetter, Saliou Sane und Finn Wirlmann, der in der U 19 eine rote Karte sah und gesperrt ist.

Auf Bielefelder Seite ist Julian Börner fraglich, ansonsten fehlen die Langzeitverletzten Peer Kluge und Jonas Strifler sowie der gesperrte Felix Burmeister.

Anpfiff in der Bielefelder Schüco-Arena ist am kommenden Samstag, den 2. Mai 2015, um 14 Uhr.

Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

02.05.2015 14:00 Uhr Arminia Bielefeld - Holstein Kiel 2 - 2 (2:1)
01.11.2014 14:00 Uhr Holstein Kiel - Arminia Bielefeld 1 - 0 (1:0)

Vergleich der Mannschaften

Arminia Bielefeld
Punkte: 68
Siege: 21
Unentschieden: 5
Niederlagen: 8
Tore: 69
Gegentore: 36
Holstein Kiel
Punkte: 63
Siege: 17
Unentschieden: 12
Niederlagen: 5
Tore: 46
Gegentore: 23


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: