32. Spieltag; Fortuna Köln – SV Meppen (Stimmen zum Spiel)

Meppen konnte durch den 2:0-Sieg in Köln die Aufstiegsträume der Domstädter endgültig begraben und selbst und den Klassenerhalt endgültig fix machen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

32. Spieltag; Fortuna Köln – SV Meppen (Stimmen zum Spiel)
Foto: Luca Alicia Rogge
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Luca Alicia Rogge

Meppens Mittelstürmer Benjamin Girth: "Erste Halbzeit haben wir es ganz ordentlich gemacht, aber Fortuna war auch stark. Man hat gesehen, dass sie viel mehr Spielanteile hatten. Ich sage mal so: Es war der effektive Sieg. Verdient ja, weil der, der Tore macht, gewinnt. Wir waren heute einfach effektiv und haben auch das Quäntchen Glück, dass wir nicht das 1:1 fressen. Dann sieht es auch ein bisschen anders aus. Thilo (Leugers, Anm. der Redaktion) sieht beim 1:0, dass ich frei bin. Dass ich den Platz habe und nicht im Abseits stehe. Er erkennt das, und daraus entsteht dann das Tor. Beim zweiten Tor steht Luca (Tankulic) durch einen individuellen Fehler der Kölner frei in dem Raum. Dadurch hat er den Platz und ich den Platz, um zu Luca zu spielen.".

Köln-Coach Uwe Koschinat: „Es ist langsam wirklich peinlich, auf welche Art wir Gegentore bekommen. Das kannst du gegen Freialdenhoven noch korrigieren, aber gegen Großaspach, Erfurt und Meppen eben nicht. Bei den hinführenden Aktionen waren wir im Ballbesitz und dann folgten Slapstick-Einlagen. Wir haben heute herausragende Scorerpunkte geliefert; für den Gegner!“.

Quelle: rheinfussball.de; noz.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: