21. Spieltag; Fortuna Köln – Carl Zeiss Jena

Die Fortuna aus Köln startete beeindruckend und war ganz vorne mit dabei, am Ende des Jahres ging den Südstädtern aber ein wenig die Puste aus und so gab es sechs Spiele in Folge keinen Sieg mehr. Gegen Jena soll nun diese Durststrecke gar nicht erst mit ins Jahr 2018 genommen werden. Der Aufsteiger hingegen ist selbst auf Punkte angewiesen, um sich von der roten Linie fern zu halten.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

21. Spieltag; Fortuna Köln – Carl Zeiss Jena
Foto: FOTOSTAND
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Luca Alicia Rogge

Die Kölner Fortuna ging bislang an die Grenze, das merkte man am Ende des Jahres 2017. Doch nun steht man wieder voll im Saft, auch wenn es in der Vorbereitung Probleme mit dem Wetter gab. „Die Wetterbedingungen waren schwierig, aber die Jungs haben ihre Akkus wieder aufgeladen und wirken frisch im Training.“, so Uwe Koschinat auf express.de.

Das Ziel für die Restsaison machte er auch klar und lenkte den Blick nach oben:„Wir schauen nicht auf die Position am 38. Spieltag, sondern wollen einen guten Start erwischen. Wir haben zuletzt wie ein Absteiger gepunktet. Aber das Team will das Topniveau, das wir in der Hinrunde lange Zeit auf den Platz gebracht haben, bestätigen. Wir haben den Vorteil, dass wir zehn Heimspiele haben und von den direkten Konkurrenten bis auf Magdeburg alle im Südstadion begrüßen dürfen.“.

Nun geht es erst mal gegen Jena. „Ein unbequemer Gegner zum Start. Jena hat daheim solide gepunktet und ist auswärts nie unter die Räder gekommen. Das wird für uns gleich ein Fingerzeig.“, sieht Koschinat die Auftaktaufgabe als klare Standortbestimmung.

In Jena ist man sich darüber im Klaren, dass es in der Restsaison um den Klassenerhalt geht. Wichtig wird dabei auch sein, auswärts Punkte ein zu fahren. Nur vier Punkte gab es bis jetzt in der Fremde. „Wir müssen auch auswärts punkten – sonst reicht es nicht!“, erklärte FCC-Coach Zimmermann gegenüber der Thüringer Allgemeinen. „Wir haben jetzt 24 Punkte. Die langen nicht. Und wir haben mehr Auswärts- als Heimspiele. Also müssen wir den Bock umstoßen – und fangen am besten gleich an diesem Wochenende an!“, ist man hoch motiviert.

Fehlen wird bei der Aufgabe der verletzte Thiele. Im Gegenzug hat Günther-Schmidt aber wieder voll trainiert.

Neben den Neuzugängen gibt es mit Kyere und Farrona Pulido zwei wichtige Rückkehrer. „Sehr froh bin ich, dass die verletzten Bernard Kyere und Manuel Farrona Pulido zurück sind und die Einheiten super durchgezogen haben.“, so Koschinat.

Anpfiff im Kölner Südstadion ist am kommenden Samstag, den 20. Januar 2018, um 14 Uhr.

Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

23.02.2019 14:00 Uhr Carl Zeiss Jena - Fortuna Köln 0 - 1 (0:1)
02.09.2018 14:00 Uhr Fortuna Köln - Carl Zeiss Jena 2 - 0 (0:0)
20.01.2018 14:00 Uhr Fortuna Köln - Carl Zeiss Jena 1 - 0 (0:0)
29.07.2017 14:00 Uhr Carl Zeiss Jena - Fortuna Köln 0 - 2 (0:0)

Vergleich der Mannschaften

Fortuna Köln
Punkte: 33
Siege: 9
Unentschieden: 6
Niederlagen: 5
Tore: 33
Gegentore: 25
Carl Zeiss Jena
Punkte: 24
Siege: 6
Unentschieden: 6
Niederlagen: 8
Tore: 23
Gegentore: 28

Tendenz

So tippen die Teilnehmer aus unserem Tippspiel den Ausgang der Begegnung:
Sieg Fortuna Köln: 67 % | Unentschieden: 17 % | Sieg Carl Zeiss Jena: 15 %


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: