DFB-Pokal: Nervenstarke Bayern besiegen Bayer im Elfmeterschießen


Nach einem höchst aufregendem Pokalduell steht der FC Bayern München im Halbfinale. Nach 120 Minuten ging es ins Elfmeterschießen, wo sich die Guardiola-Kicker als das reifere Team präsentierten und mit 5:3 gewinnen konnten. Letztlich war es Leverkusens Drmic, der zum Pechvogel des Viertelfinals mutierte und mit seinem Elfmeter an Manuel Neuer scheiterte. Die restlichen Schützen verwandelten allesamt sicher, sodass für den Tabellenführer nun das Duell gegen Borussia Dortmund im Halbfinale ansteht, während Leverkusen nach einem tollen Kampf ausgeschieden ist. Wir haben die Stimmen zur Partie für euch gesammelt.

DFB-Pokal: Nervenstarke Bayern besiegen Bayer im Elfmeterschießen
FC Bayern München

Pep Guardiola (Trainer FC Bayern): "Das Spiel war sehr gut, obwohl wir viele Probleme hatten. Wir haben kontrolliert, wir hatten Torchancen, Leverkusen auch."

Zum Halbfinalgegner Dortmund: "Das ist der Pokal. Wenn du ihn gewinnen willst, musst du die besten Mannschaften schlagen.Wir können es uns nicht aussuchen. Wir sind glücklich, dass wir zuhause spielen, aber Dortmund ist immer gefährlich."

Thiago (letzter Elfmeterschütze FC Bayern): "Es war ein schwieriges Spiel. Wir haben alles versucht und uns Chancen erarbeitet. Niemand wollte ins Elfmeterschießen. Jeder ist dabei aufgeregt, aber das Wichtigste ist, dass man die Nerven unter Kontrolle behält.

Zu seinem Foul an Leverkusens Stefan Kießling: "Es war eine unglückliche Situation, ich habe ihn nicht gesehen und mich tausend Mal bei ihm entschuldigt. Ich habe mit ihm gesprochen, als er am Boden lag, im Elfmeterschießen und in der Kabine."

Thomas Müller (FC Bayern): "Es war ein nervenaufreibendes und sehr intensives Spiel. Leverkusen hätte durchaus auch ein Tor erzielen können. Ich weiß nicht, ob heute jemals eine Mannschaft ein Tor erzielt hätte, also musste das Elfmeterschießen entscheiden. Wir haben alles reingehauen, Leverkusen auch."

Matthias Sammer (Sportvorstand FC Bayern): "Ein Sieg im Elfmeterschießen ist immer ein bisschen glücklich, aber man muss sich verneigen vor dieser Mannschaft. In den ersten 30 Minuten wollten wir nicht in Rückstand geraten und das Spiel kontrollieren. Die Bundesliga hat Priorität. Am Wochenende müssen wir gegen Frankfurt klug die Champions League vorbereiten."

Bayer 04 Leverkusen

Roger Schmidt (Trainer Bayer Leverkusen): "Wir haben alles gegeben und ein großartiges Spiel geliefert. Man hat gesehen, dass wir über das Thema gesprochen und geübt haben, aber Elfmeterschießen ist immer ein bisschen Glückssache."

Rudi Völler (Sportchef Bayer Leverkusen): "Es war ein Pokalfight. Das Spiel war ausgeglichen. Wir haben heute die Elfmeter besser geschossen als in Madrid."

Bernd Leno (Torwart Bayer Leverkusen): "Es ist extrem bitter. Wir hätten viel mehr verdient gehabt. Wir haben es versäumt, in der regulären Spielzeit das Tor zu machen. Wir haben die Bayern unter Druck gesetzt. Zum Elfmeterschießen gehört immer ein bisschen Glück, wir müssen die Niederlage akzeptieren. Man hätte für Thiagos Foul an Stefan Kießling Rot geben können, aber wir jammern nicht rum, der Schiedsrichter hat es so entschieden."


Quelle: sport1.de
Autor: Henning Klefisch
Schlagworte: Bayern München, Bayer 04 Leverkusen, Rudi Völler, Roger Schmidt, Thiago, Pep Guardiola, DFB-Pokal
Datum: 09.04.2015 09:25 Uhr
Url: http://www.3-liga.com/news-fussball-dfb-pokal--nervenstarke-bayern-besiegen-bayer-im-elfmeterschiessen-19768.html


Kommentare

Die Kommentar-Funktion wird momentan überarbeitet und ist in Kürze wieder verfügbar!

Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.

Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 3-liga.com wieder.



Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Demnächst bekommen Sie die News auch als Homepagetool für Ihre eigene Webseite.
Sie möchten auch News für 3-liga.com schreiben? Dann werden Sie Fan-News-Schreiber. Mehr Informationen dazu bekommen Sie hier.