Borussia Dortmund: Hürde Wolfsberg locker genommen


Äußerst souverän hat sich Borussia Dortmund für die Play-Off-Runde der Europa League qualifiziert. Mit einem 5:0-Sieg im Rückspiel konnte der BVB dem Wolfsberger AC die Grenzen aufzeigen. Schon das Hinspiel haben die Jungs von Coach Thomas Tuchel deutlich mit 1:0 für sich entschieden. 63.000 Zuschauer im nicht ganz ausverkauften Signal-Iduna Park sahen im zweiten Spielabschnitt zwischen der 73. und 86. Spielminute einen lupenreinen Hattrick von Offensivmann Henrik Mkhitaryan. Nach einem torlosen Remis zur Halbzeitpause brachte Marco Reus 180 Sekunden nach dem Wiederanpfiff das 1:0 für die Westfalen. Pierre-Emerick Aubameyang traf in der 64. Spielminute zum vorentscheidenden 2:0. Borussia Dortmund hat einen völlig verdienten Sieg eingefahren und darf sich somit weiter Hoffnung auf die Gruppenphase in der Europa League machen. Die Reaktionen zur Partie haben wir hier für euch gesammelt.

Borussia Dortmund: Hürde Wolfsberg locker genommen
Borussia Dortmund

Marco Reus: „In der ersten Halbzeit haben wir kein gutes Spiel gezeigt. Die Laufwege waren nicht gut. In der zweiten Halbzeit war es besser, da haben wir umgestellt, uns besser bewegt. Bei meiner Szene in der ersten Hälfte im Strafraum war ich mir ziemlich sicher, dass der Schiedsrichter Elfmeter pfeift. Das war leider nicht der Fall. Er hat mir gesagt, dass ich eine Schwalbe gemacht hätte, dabei war es ein klarer Strafstoß. Aber am Ende ist es noch ganz gut für uns ausgegangen. Wir sind auf einem guten Weg.“

Henrik Mkhitaryan: „Zweite Halbzeit sehr viel gearbeitet, fünf Tore gemacht, das hat gut geklappt. Jeder Trainer hat eine Philosophie, in der zweiten Halbzeit haben wir es gut umgesetzt, was der Trainer wollte. Wir versuchen die Spieleröffnung ein bisschen anders gestalten, den Ball länger zu halten und sehr offensiv zu spielen.“

Marcel Schmelzer: „Wir haben es in der ersten Halbzeit nicht unseren Plan umsetzen können, später aber die Räume besser genutzt, Chancen herausgespielt und Tore geschossen. Ich freue mich sehr für Henrik, er arbeitet immer so viel für die Mannschaft, auch wenn auch mal etwas nicht klappt. Ich bin froh, dass er bei uns spielt. Ich glaube, dass er eine richtig starke Saison spielen wird. Bei der Auslosung am Freitag hoffe ich auf einen Gegner, gegen den wir noch nicht gespielt haben.“
Julian Weigl: „Mein Debüt im Signal Iduna Park war noch besser als ich es mir vorgestellt habe. Dass wir es in der zweiten Halbzeit so gut gemacht und klar gewonnen haben, ist noch besser. Nach unserem 1:0 war der Bann gebrochen. Henrik hat eine Riesenqualität, es macht riesigen Spaß, mit ihm zu spielen. Mit seinen drei Toren ist er 'Man of the match'.“

Thomas Tuchel: „Die zweite Halbzeit war eine gute Reaktion auf die erste. Wir haben großes Tempo gespielt, haben viele gute Verhaltensweisen gezeigt, uns viele Chancen herausgespielt und am Ende auch fünf Tore erzielt. Mit der zweiten Halbzeit war ich zufrieden. Wir haben in der ersten Hälfte einen Mangel an Positionsdisziplin gehabt, wir konnten daher wenig Leute mit unseren Pässen ausspielen. Wir haben uns in den zweiten 45 Minuten disziplinierter in den Räumen gezeigt, in denen wir kombinieren wollten. Wir konnten schnellere Passfolgen spielen, haben öfter zwischen die Linien gespielt. Mkhitaryan ist ein absoluter Musterprofi, ich bin sehr froh, ihn in der Mannschaft zu haben. Es ist eine große Freude für mich, mit ihm zu arbeiten, ihm zuzuschauen und zu sehen, wie er mit seinem Talent umgeht.“

Wolfsberger AC

Dietmar Kühbauer: „Es war nicht die beste Stimmung in der Kabine. Dortmund hat mehr als einen Klassenunterschied deutlich gemacht. Nach dem zweiten Tor sind wir zusammengebrochen. Der BVB war um einige Klassen besser, das müssen wir anerkennen. Ich bin mir sicher: Der BVB wird in dieser Saison wieder eine bessere Rolle in der Bundesliga spielen.“


Quelle: bvb.de
Autor: Henning Klefisch
Schlagworte: Borussia Dortmund, Wolfsberger AC, Thomas Tuchel, Henrik Mkhitaryan, Schmelzer Europa League
Datum: 07.08.2015 10:27 Uhr
Url: http://www.3-liga.com/news-fussball-borussia-dortmund--huerde-wolfsberg-locker-genommen-21847.html


Kommentare

Die Kommentar-Funktion wird momentan überarbeitet und ist in Kürze wieder verfügbar!

Für diese News ist leider noch kein Kommentar vorhanden.

Für den Inhalt des Kommentars ist der Autor verantwortlich. Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung von 3-liga.com wieder.



Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Demnächst bekommen Sie die News auch als Homepagetool für Ihre eigene Webseite.
Sie möchten auch News für 3-liga.com schreiben? Dann werden Sie Fan-News-Schreiber. Mehr Informationen dazu bekommen Sie hier.