Zwickau siegt spät über Bremer Zweitbesetzung – Spielbericht

Der FSV Zwickau konnte durch einen späten Treffer von Bentley Baxter Bahn einen verdienten, aber knappen 1:0-Sieg gegen den Bundesliganachwuchs aus Bremen feiern und sich so ein wenig von der Abstiegszone distanzieren. Werder hingegen bleibt weiterhin seit dem 4. Spieltag sieglos.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Zwickau siegt spät über Bremer Zweitbesetzung – Spielbericht
Foto: imago/Picture Point LE
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Zwickau legte gut los und hatte von Anfang an die besseren Chancen. Die vom Bundesligaprofi Johannsson verstärkten jungen Wilden von der Weser fanden hingegen kaum ins Spiel. Erst nach zehn Minuten wurden die Gäste besser und konnten das Spiel ausgeglichen gestalten.

Beide Teams hatten im weiteren Verlauf immer wieder gute Ansätze, aber die Defensivverbunde leisteten gute Arbeit. Auch nach 25 Minuten gab es kaum gefährliche Szenen, da die Taktik mittlerweile auf beiden Seiten auf langen und hohen Bällen beruhte. Doch aus dem Nichts gab es die Riesenchance für die Schwäne. Nach einem Freistoß von Lange köpfte Toure noch vor seinem Keeper den Ball weg, der aber auf dem Kopf von Wachsmuth landete. Doch Toure rettete dann auf der Linie und machte seinen Bock wieder wett.

Und auch weiterhin war Zwickau besser und gefährlicher, doch trotz einiger gute Chancen gab es keinen Treffer für den FSV. Vor der Pause hätte die Bremer U 23 beinahe den Spielverlauf auf den Kopf gestellt. Erst scheiterte Jensen frei vor Brinkies, dem Keeper der Heimmannschaft, Rosin holte sich den Abstauber, doch auf der Linie rettete Antonitsch für den geschlagenen Keeper und so ging es ohne Tore in die Kabinen.

Nach dem Wiederanpfiff ließen es die Teams erst einmal gemütlicher angehen, doch ansatzlos hätte Volkmer nach 58 Minuten fast die Führung für die Bremer erzielt, doch er setzten den Kopfball aus zehn Metern doch weit über den Kasten.

Zwickau kam noch nicht aus den Startlöchern und taten sich im zweiten Durchgang sehr schwer damit für Gefahr zu sorgen. Erst in der 73. Spielminute gab es wieder eine nennenswerte Aktion der Sachsen zu bestaunen. Nach einer Ecke an den langen Pfosten war Antonitsch mit dem Kopf da, doch er verfehlte das Ziel nur um Haaresbreite.

Es war eine völlig offene Begegnung und so ging es spannend in die Schlussphase. Doch es sollte noch den Lucky Punch geben. Nach einer Flanke in den Bremer Strafraum verlängerte Verlaat ungewollt in den Lauf von Bahn, der den Ball beim Volley zwar nicht voll traf, diesen aber dennoch in die Maschen beförderte.

Im Anschluss hielt Zwickau den Gegner stark weg von der Gefahrenzone und konnte so am Ende einen nicht unverdienten Sieg einfahren.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 23.09.2017 um 14.00 Uhr (10. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 1 : 0 (0:0)

Tore: 1:0 Bahn (86.)

FSV Zwickau: Brinkies - Schröter, Wachsmuth, Antonitsch, Lange - Frick (59. Fridolin Wagner) - Bahn, Könnecke, Miatke (74. Tekerci) - König, Robert Koch (59. Ferfelis)

SV Werder Bremen II: Oelschlägel - Pfitzner, Volkmer, Verlaat - Eggersglüß (87. Young), Touré, Rosin (46. Niklas Schmidt), Jacobsen - Käuper, Jensen (85. Vollert) - Johannsson

Zuschauer: 3798

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: