Zwickau: Zwangspause für Zimmermann

Joker rettet dem Aufsteiger erst einen Punkt, sieht dann wegen groben Foulspiels Rot.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Zwickau: Zwangspause für Zimmermann
Foto: FSV Zwickau
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Marc-Philipp Zimmermann vom Aufsteiger FSV Zwickau hat einen ereignisreichen Kurzeinsatz hinter sich. Der Angreifer wurde in der Partie gegen Zweitliga-Absteiger FSV Frankfurt (1:1) rund eine Viertelstunde vor dem Ende eingewechselt, sorgte zunächst für positive Schlagzeilen. Mit einem Kopfball erzielte er den 1:1-Ausgleich, verhinderte so den fünften Sieg hintereinander für die Hessen. Mit seinem Treffer hatte Zimmermann entscheidenden Anteil daran, dass Zwickau nach zuvor drei Niederlagen in Folge zumindest wieder einen Punktgewinn verbuchen konnte.

Für das kommende Spiel am Freitag ab 19 Uhr beim VfR Aalen ist Zimmermann allerdings gesperrt. Denn kurz vor dem Schlusspfiff sah der 26-Jährige wegen groben Foulspiels die Rote Karte. Wie viele Partien der Offensivspieler insgesamt aussetzen muss, entscheidet das DFB-Sportgericht in den nächsten Tagen.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: