Zwei Spiele Sperre für Braunschweigs Rütten

Winter-Neuzugang fehlt der Eintracht gegen Meppen und bei Sportfreunden Lotte.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Zwei Spiele Sperre für Braunschweigs Rütten
Foto: Eintracht Braunschweig
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Nils Rütten von Eintracht Braunschweig wegen „unsportlichen Verhaltens“ in der Begegnung beim 1. FC Kaiserslautern (0:0) mit einer Sperre von zwei Spielen belegt. Der 23-jährige Defensivspieler hatte wegen einer Notbremse die Rote Karte gesehen. Sowohl der Spieler als auch der Verein haben dem Urteil zugestimmt.

Damit fehlt Rütten am heutigen Sonntag (ab 14 Uhr) im Heimspiel gegen den niedersächsischen Rivalen SV Meppen und auch in der kommenden Woche am Sonntag, 24. März, 14 Uhr, im Spiel bei den Sportfreunden Lotte. Rütten war erst in der Winterpause West-Regionalligisten Borussia Mönchengladbach U 23 nach Braunschweig gewechselt. In der 3. Liga kam er für die „Löwen“ bislang in fünf Partien zum Zug.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: