Zu spät beim Abschlusstraining: Sané fliegt aus dem Kader

Stürmer erlaubt sich Verfehlung vor dem Heimspiel gegen Wiesbaden und verbaut sich selbst die Chance, die aufsteigende Form der letzten Wochen zu bestätigen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Zu spät beim Abschlusstraining: Sané fliegt aus dem Kader
Foto: Marius Heyden
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Das Engagement von Saliou Sané bei Holstein Kiel kommt einfach nicht in die Gänge. Zuletzt zeigte der oft nur eingewechselte Deutsch-Senegalese, der 2014 vom SC Paderborn an die Förde gewechselt war, ein ansteigende Formkurve. Beim Testspiel gegen den Hamburger SV (1:2) erzielte der 23-Jährige den Anschlusstreffer, beim wichtigen Auswärtssieg in der 3. Liga gegen den 1.FC Magdeburg stand er in der Startaufstellung.

Vor dem Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden (1:1) standen die Chancen deshalb gut, dass der Stürmer wieder von Anfang hätte spielen dürfen. Stattdessen kam Sané am Samstagvormittag "nicht bloß fünf Minuten" zu spät zum Abschlusstraining - wie Holsteins neuer Pressesprecher Wolf Paarmann verriet - und flog prompt aus dem Kader. "Die Verbannung gilt nur für das heutige Spiel", erklärte Paarmann weiter. Trainer Karsten Neitzel bezeichnete den Rauswurf als die "einzig normale Entscheidung."


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: