Würzburger Kickers hoffen auf Verbandspokal

Halbfinalpartien konnten wegen Corona-Krise noch nicht stattfinden.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Würzburger Kickers hoffen auf Verbandspokal
Foto: Würzburger Kickers
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Nach der Entscheidung der bayerischen Staatskanzlei, dass das DFB-Pokal-Halbfinale zwischen dem FC Bayern München und Eintracht Frankfurt (9. oder 10. Juni) ausgetragen werden kann, rechnen die Würzburger Kickers auch mit einer baldigen Fortsetzung des bayerischen Verbandspokals.

"Mit großer Freude haben wir die Entscheidung der bayerischen Staatskanzlei aufgenommen", so Kickers-Vorsitzender Daniel Sauer. "Vor allem die Entscheidung hinsichtlich des DFB-Pokal-Wettbewerbs stimmt uns freudig, da wir dadurch die Möglichkeit an der Teilnahme am DFB-Pokal durch den bayerischen Verbandspokal sportlich wahrnehmen können. Wir freuen uns auf eine zeitnahe Freigabe der Pokalspiele in Bayern."

Wegen der Corona-Krise pausiert derzeit der Verbandspokal. Im Halbfinale würden die Würzburger in einer Neuauflage des letzten Endspiels beim Bayern-Regionalligisten SV Viktoria Aschaffenburg antreten. Ebenfalls noch im Wettbewerb vertreten sind der FC Memmingen und Kickers-Ligakonkurrent TSV 1860 München.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: