Würzburger Kickers: Protest gegen Pokal-Aus

Regionalligist 1. FC Schweinfurt 05 hatte offenbar zu wenige U 23-Spieler im Kader.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Würzburger Kickers: Protest gegen Pokal-Aus
Foto: Würzburger Kickers
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Die Würzburger Kickers haben beim Bayerischen Fußball-Verband (BFV) Einspruch gegen die Wertung des Verbandspokals-Achtelfinals beim Regionalligisten 1. FC Schweinfurt 05 eingelegt. Die Kickers hatten die Partie beim Titelverteidiger 1:3 (0:2) verloren. Würzburg begründet den Einspruch damit, dass im Kader der Schweinfurter nicht die in der Spielordnung festgelegte erforderliche Anzahl von vier Spielern, die am 1. Juli 2018 das 23. Lebensjahr noch nicht vollendet hatten (U 23-Spieler), standen.

Das BFV-Sportgericht unter Vorsitz von Dr. Christoph Kern (Augsburg) hat die Ermittlungen aufgenommen, ein Sportgerichtsverfahren eingeleitet und den FC 05 zur Stellungnahme aufgefordert.

Da es sich um ein laufendes Verfahren handelt, werden weder der BFV noch sein Sportgericht aktuell weitere öffentliche Aussagen zu dem Vorgang machen. „Das Viertelfinale ist bereits für die Zeit ab dem 3. Oktober terminiert. Deswegen sind wir an einem schnellen Verfahren interessiert“, sagt der Sportgerichtsvorsitzender Dr. Christoph Kern.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: