Würzburg und Jena mit leistungsgerechtem Remis – Spielbericht

Der Aufsteiger aus Jena führte zur Pause in Würzburg bereits 2:0, am Ende reichte es aber nur für ein 2:2. Durch den einen Punkt gibt der FCC die rote Laterne an den Chemnitzer FC ab, dennoch wird man sich am Ende ärgern, dass man einen guten Vorsprung verspielte. Würzburg hingegen schafft es einfach nicht in Tritt zu kommen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Würzburg und Jena mit leistungsgerechtem Remis – Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der FWK fackelte nicht lange und spielte sofort nach vorne, doch bereits nach sechs Minuten gab es einen herben Dämpfer für die Hausherren, denn Eckhardt brachte die Gäste nach einem langen Ball in Führung und machte das 0:1.

Die Hausherren ließen sich nicht beirren und versuchten sofort auf den Ausgleich zu zielen. Die Gäste aus Thüringen hingegen agierten erst einmal abwartend und ließen den Gegner anrennen. Zudem versuchte man mit Kontern zum Erfolg zu kommen, was nach 20 Minuten perfekt funktionierte. Nach einem schnellen Umschaltspiel besorgte Günther-Schmidt das 0:2 für die Gäste, die gnadenlos effektiv agierten und durch zwei Chancen zwei Tore erzielten.

Und beinahe wäre nur fünf Minuten später das 0:3 gefallen, doch nach einem Freistoß in die Mitte brachte Günther-Schmidt nicht genug Druck hinter den Kopfball und so konnte Hesl im Kickers-Kasten sicher zupacken und Schlimmeres verhindern.

Würzburg brauchte ein wenig, bis man sich geschüttelt hatte, doch nach gut einer halben Stunde versuchten die Zweitligaabsteiger sofort wieder ran zu kommen, was trotz guter Gelegenheiten im ersten Durchgang nicht mehr gelang.

Und auch nach dem Seitenwechsel ging es nur in eine Richtung, denn die Würzburger wollten wieder zurück kommen. Nach fünf Minuten im zweiten Spielabschnitt gab es Elfmeter für die Hausherren, nachdem Neumann zu Boden gerungen wurde. Ademi trat an und ließ dem gegnerischen Keeper keine Chance, das 1:2 zu verhindern.

Und der Anschlusstreffer beflügelte die Hausherren natürlich, die sofort weiter drängten. Immer wieder wurde es vor dem Kasten der Gäste aus Jena gefährlich, doch es schien kaum ein Durchkommen zu geben. Die Gäste hingegen lauerten nach wie vor auf schnelle Gegenstöße, insgesamt kam aber zu wenig von Jena.

Dies sollte sich nach gut 80 Minuten rächen. Erst verfehlte Baumann nach einer starken Flanke noch knapp am Kasten vorbei, im direkten Anschluss sorgte Slamar unglücklich mit einem Eigentor für den mittlerweile doch absolut verdienten Ausgleich. Das Runde kam wuchtig in die Mitte, wo der Klärungsversuch des Jenaer absolut schief ging und zum 2:2 im eigenen Kasten landete. Dies war am Ende auch der Endstand.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 20.09.2017 um 19.00 Uhr (9. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 2 : 2 (0:2)

Tore: 0:1 Eckardt (6.), 0:2 Günther-Schmidt (20.), 1:2 Ademi (51. Foulelfmeter), 2:2 Slamar (83. Eigentor)

Würzburger Kickers: Hesl - Ahlschwede, Syhre, Sebastian Neumann, Schuppan - Nikolaou, Emanuel Taffertshofer (46. Jopek) - Patrick Göbel, Skarlatidis (46. Baumann), Felix Müller - Ademi (66. Bytyqi)

Carl Zeiss Jena: Koczor - Brügmann (81. Bock), Grösch, Slamar, Cros - Löhmannsröben, Eismann - Eckardt, Starke, Tuma (58. Dietz) - Günther-Schmidt (86. Wolfram)

Zuschauer: 5480

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: