Würzburg mit spätem Ausgleich gegen Zwickau - Spielbericht

Der Zweitligaabsteiger aus Würzburg ist gerade noch so einer Heimniederlage gegen den FSV Zwickau entkommen. Die Schwäne gingen früh in Führung, doch kurz vor Schluss glich Skarlatidis noch aus. Die Schwäne mussten nach einer guten Stunde zu zehnt weiter machen, da Wachsmuth des Feldes verwiesen worden war, am Ende geht die Punkteteilung in Ordnung.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Würzburg mit spätem Ausgleich gegen Zwickau - Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Frank Scheuring

Zwickau erwischte den perfekten Start und konnte aus dem Nichts nach nur fünf Minuten in Führung. Barylla hatte eine Flanke von der rechten Seite in die Mitte geschlagen, wo König sich bärenstark durchsetzte und per Kopf das frühe 0:1 erzielte.

Würzburg war aber kaum geschockt und versuchte das eigene Spiel durch zu bringen, aber der FSV war vom frühen Treffer beflügelt und ging früh auf den ballführenden Gegner. So taten sich die Kickers durchaus schwer, zumal die Gäste hier auch bei den schnellen Gegenstößen gefährlich wirkten.

Nach einer halben Stunde schienen die Schwäne das Geschehen unter Kontrolle zu haben und hätte in Minute 37 beinahe nachgelegt. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld löste sich Antonitsch von seinem Bewacher, aber er setzte ein wenig zu hoch an. So war die knappe Pausenführung für die Sachsen durchaus gerechtfertigt.

Nach dem Wiederanpfiff schienen die Unterfranken aber gut aus der Kabine zu kommen. Coach Schiele schien die passenden Worte gefunden zu haben, denn der FWK dominierte mittlerweile. Nach einer Stunde konnte sich Wachsmuth gerade noch in einen Schuss von Ademi werfen und so den potenziellen Ausgleich verhindern.

Und kurze Zeit später war Zwickau nur noch zu zehnt, denn Wachsmuth, der gerade noch gerettet hatte, kam einen Schritt zu spät gegen Baumann und sah, da er bereits verwarnt war, gelb-rot.

Durch die Überzahl ging es natürlich nur noch in eine Richtung und der Ausgleich lag in der Luft. In Minute 68 hatten die Kickers richtig Pech, denn Müller hatte am Fünfer allen Platz der Welt, setzte den Kopfball aber an die Unterkante der Latte, von wo aus sie Brinkies, dem Keeper der Zwickauer, in die Arme fiel.

Würzburg lief langsam aber sicher die Zeit davon, doch in der 89. Minute sollte doch noch der verdiente Ausgleich fallen. Skarlatidis hatte nach einem guten Doppelpass Platz und nagelte das Ding zum 1:1 in die Maschen.

Beinahe hätte aber Zwickau kurz vor dem Schlusspfiff noch einmal zugeschlagen, doch da Drewes den Abschluss von Göbel noch parieren konnte teilten sich die Teams am Ende die Punkte.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 17.02.2018 um 14.00 Uhr (25. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 1 : 1 (0:1)

Tore: 0:1 König (5.), 1:1 Skarlatidis (89.)

Würzburger Kickers: Drewes - Ahlschwede, Sebastian Neumann (81. Kaufmann), Syhre - Nikolaou - Skarlatidis, Patrick Göbel (81. Königs), Felix Müller, Kai Wagner (72. Mast) - Baumann, Ademi

FSV Zwickau: Brinkies - Barylla, Antonitsch, Wachsmuth, Lange - Washausen - Schröter (64. Acquistapace), Könnecke (83. Christoph Göbel), Bahn - König, Fabian Eisele (59. Frick)

Zuschauer: 5057

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: