Wolkenloser Himmel bei den „Himmelblauen“ aus Chemnitz

Insgesamt dominierte Zufriedenheit bei den Verantwortlichen des Chemnitzer FC, denn nach Siegen bei Alemannia Aachen mit 5:1 in der Liga und gegen Borussia Dortmund mit 1:0 hat sich der CFC im oberen Tabellenmittelfeld festgesetzt. Auch der Einzug ins Sachsenpokalfinale durch den 2:1-Sieg über den FSV Zwickau sorgte für freudige Gesichter allenthalben. Drei Siege in der englischen Woche dürften auch dem perfektionistisch veranlagten Chemnitz-Trainer Gerd Schädlich sicherlich zufriedengestellt haben.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Wolkenloser Himmel bei den „Himmelblauen“ aus Chemnitz
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Saisonziel bereits übertroffen
Mit nunmehr 47 Punkten konnten schon sechs Spieltage vor Saisonende zwei Zähler mehr geholt werden, als vor der Spielzeit als Saisonziel ausgelobt worden ist. Nach Angaben von Sportvorstand Manfred Kupferschmied sollen relativ zeitnah Vertragsgespräche stattfinden. Es gibt schon eindeutige Vorstellungen, auf welches Personal letztlich gesetzt werden muss. Konkrete Namen wollte er gegenüber der „Freien Presse“ jedoch nicht verlauten lassen.

Pentke verhindert Dortmunds-Führung
Frei von jeglicher Diskussion dürfte zweifelsfrei Keeper Philipp Pentke sein, dessen Vertrag noch bis zum 30. Juni 2015 datiert ist. Sicherlich musste auch er einige Leistungsschwankungen erleiden. Allerdings zählt er zu einer echten Konstante im Team des ehemaligen DDR-Oberligisten. Fast schon sensationell seine Glanzparade gegen Dortmunds Demirbay in der 32. Spielminute. Nach seiner Torwartaktion knallte er gegen den Torpfosten und musste mehrere Minuten behandelt werden. Trotz Schmerzen und einer Platzwunde spielte der ehemalige Augsburger jedoch weiter.

CFC-Keeper Pentke lobt die Mediziner: „Sie haben tolle Arbeit geleistet“
Und er lässt deutlich werden, dass diese Verletzung nicht allzu schlimm gewesen ist: „Die Mediziner haben eine tolle Arbeit geleistet. Es ist halb so schlimm. Ich habe nur mitbekommen, dass ich dreimal an der Augenbraue geklammert wurde.“ Eine durchaus verdiente Dortmunder-Führung wurde mehrfach durch einen reflexstarken Pentke vereitelt. Besonders im ersten Spielabschnitt gab es einige Defizite im Spiel des Favoriten. Unpräzise Abspiele waren nur ein Manko. Dabei ist insbesondere Maik Kegel zu nennen, der ähnlich wie nach seiner Einwechslung beim Pokalspiel in Zwickau nicht wie gewohnt zu seinem Spiel finden konnte. Ein echtes Zweikampfverhalten wurde bei ihm schmerzlichst vermisst. Auch sein Passspiel war exorbitant fehlerhaft.

Schwacher Kegel Wegbereiter für das Siegtor
Für gewöhnlich stellt sich CFC-Coach Schädlich stets vor seine kritisierten Kicker. Auch in diesem Fall demonstriert er dies eindrucksvoll, als er ehrlich einräumen muss, dass sein Joker etwas unglücklich agiert habe. Gleichzeitig lobt er ihn jedoch auch ausdrücklich für seinen feinen Pass zwanzig Spielminuten vor Schlusspfiff, der wegbereitend für den Siegtreffer der „Himmelblauen“ gewesen ist. 18-Tore-Mann Anton Fink konnte von der Grundlinie auf seinen Angriffspartner Tino Semmer flanken. Aus kürzester Distanz konnte der ehemalige Rostocker einschiessen und freute sich auch im Gespräch mit der „Freien Presse“ außerordentlich, als er deutlich machte: „Ich bin überglücklich. Erst das Führungstor in Aachen, jetzt der Siegtreffer gegen Dortmund - besser hätte die Woche nicht laufen können", so der 27-jährige Offensivmann. Auch der sonst als Disziplinfanatiker angesehene Gerd Schädlich hatte nach den zuletzt so formidablen Vorstellungen mit seinen Spielern ein Einsehen und spendierte zwei freie Tage. Diese haben sich die Spieler nach einer bisher starken Saison jedoch auch redlich verdient. Es dürfte jedoch absolut ersichtlich sein, dass der chronisch motivierte Schädlich auch die restlichen Spiele nicht herschenken möchte. Immerhin steigen die Einnahmen durch eine höhere Platzierung in der Tabelle.

Quelle: freiepresse.de


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: