Wiesbaden unterliegt Münster mit 0:2 – Spielbericht + Bilder

Der SV Wehen Wiesbaden musste im Kampf um den Klassenerhalt am Freitag Abend einen herben Dämpfer hinnehmen und unterlag vor heimischer Kulisse dem SC Preußen Münster mit 0:2. Somit bleiben die hessischen Landeshauptstädter nach wie vor auf einem direkten Abstiegsplatz und müssen hoffen, dass die Konkurrenz am Samstag auch nicht punktet, ansonsten wird es schwer mit dem Klassenerhalt. Münster konnte durch den Sieg wieder in die obere Tabellenhälfte springen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Wiesbaden unterliegt Münster mit 0:2 – Spielbericht + Bilder
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Foto Huebner

Torsten Fröhling, der Cheftrainer des SV Wehen Wiesbaden, stellte nach der 0:4 Klatsche in Dresden doppelt um und brachte Wein und Oehrl von Beginn an für Geyer und Lindner.

Horst Steffen, der Coach der Adlerträger, brachte nach der 1:2 Niederlage gegen Magdeburg Heitmeier für den gesperrten Pischorn, außerdem durfte Müller an Stelle von Schwarz auflaufen.

Bei tollen Bedingungen ging es erst einmal langsam los, allerdings machten die Hausherren von Anfang an klar, dass man hier Alles geben will. Nach sechs Minuten gab es auch die erste Möglichkeit für den SVWW, den Schuss des 21-Jährigen konnte Niklas Lomb, der Mann im Kasten des SC Preußen Münster, noch gerade so auf Kosten einer Ecke klären.

Und Wiesbaden versuchte auch in der Folge weiter zu machen und das Spiel zu bestimmen, nach einer knappen Viertelstunde brachte Schindler, der bis vor Spielbeginn noch fraglich war, eine gute Flanke genau auf Torsten Oehrl, der den Ball aber knapp am Seitenpfosten vorbei setzte.

Im direkten Gegenzug versuchten sich die Preußen dann erstmals an einer Hereingabe. Kopplin hatte das Runde scharf in den Strafraum geschlagen, Reichwein verpasste nur um Haaresbreite.

Der SV Wehen Wiesbaden war allerdings weiterhin die treibende Kraft und hatte deutlich mehr vom Spiel, umso überraschender war der Führungstreffer in der 23. Minute für die Gäste aus Münster. Philipps hatte einen langen Ball auf Laprevotte geschlagen, der auf Hoffmann ablegte. Mit voller Wucht jagte der das Ding zum 1:0 für die Gäste in die Maschen. Beim Treffer hatte sich der Torschütze allerdings schwer verletzt und musste ausgewechselt werden.

Nach einer halben Stunde hatten sich die Gastgeber nach dem Rückschlag wieder gefangen und wollten auf den Ausgleich drängen. Philipps hatte den Ball leichtfertig an Pezzoni verloren, der direkt auf Oehrl spielte. Aus spitzem Winkel scheiterte dieser aber wieder am gut aufgelegten Lomb im Kasten des SCP.

Trotzdem war die Luft ein wenig raus aus dem Spiel des SVWW, die so vielversprechend angefangen hatten. Nach 42 Minuten gab es dann aber die große Chance zum Ausgleich, als Schindler nach einer guten Flanke von Lorenz das Kopfballduell gegen Müller gewinnen konnte und auch Lomb kam nicht mehr heran. Auf der Linie war dann aber Lion Schweers da und vereitelte den Ausgleich. So konnten die Adlerträger mit der Führung im Rücken in die Pause gehen.

Nach dem Wiederanpfiff hätte es beinahe die kalte Dusche für die Hessen gegeben, denn nach nur wenigen Minuten brachte Laprevotte den Ball in die Mitte, wo Kara auf Stoll ablegte. Der Debütant verpasste das Ziel aber deutlich.

Doch auch die Hausherren spielten weiter nach vorne und David Blacha versuchte sich nach 55 Minuten mit einem Hammer, den Lomb allerdings erneut mit einer guten Parade vom Einschlag abhalten konnte.

Wehen machte nun weiter Druck und drängte Münster in die eigene Hälfte, die allerdings verteidigten gut organisiert und lauerten mittlerweile auf Konter. So wirklich dicke Chancen konnte sich die Mannschaft von Torsten Fröhling aber nicht erspielen. In der 65. Minute aber war Schnellbacher frei vor dem Kasten zum Schuss gekommen, allerdings setzte er das Ding neben den Kasten.

Es ging nur noch in eine Richtung und der SV Wehen Wiesbaden warf weiterhin Alles nach vorne, um die drohende Niederlage doch noch ab zu wenden, allerdings war den hessischen Landeshauptstädtern der Druck an zu merken und der Ball wollte auch einfach nicht entscheidend beim letzten Pass ankommen. Es ging in die Schlussphase und die Fröhling-Truppe jagte einen langen Ball nach dem Anderen nach vorne, sorgte damit aber nicht für Gefahr.

In der 89. Minute viel dann die Entscheidung, denn nach einem schnellen und gut ausgespielten Konter war Laprevotte zur Stelle und machte den Treffer zum 2:0 Endstand und so mussten der SVWW eine bittere Pille schlucken.

Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 2016-04-29 22:27:38 um Uhr (36. Spieltag 2015/16)

Ergebnis: : ()

Tore:

SV Wehen Wiesbaden:

Preußen Münster:

Zuschauer:

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: