Weltfußballer gewählt: Lewandowski holt den Titel

Der Titel geht nach Bayern zum Triple-Gewinner FC Bayern München.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Weltfußballer gewählt: Lewandowski holt den Titel
Foto: Bayern München
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Die große Wahl zum Weltfußballer 2020 von FIFA ist endlich entschieden und der Bayern-Spieler Robert Lewandowski konnte den Titel für sich entscheiden. Falls „Lewy“ nicht schon längst eine Sportlegende wäre, würde er spätestens jetzt in den Fußball-Olymp aufsteigen. Der Stürmer konnte Messi und Ronaldo hinter sich lassen und den Titel für sich entscheiden. Damit geht ein spannendes Jahr für den 32-Jährigen zu Ende. Einen schöneren Abschluss hätte er sich wohl kaum erträumen können!

Bayern München an der Spitze

Für den FC Bayern München ist es nichts Neues im deutschen Fußball: Sie sind wieder an der Spitze angelangt. Bereits 8 Jahre in Folge hat das Team aus Bayern den Bundesliga-Pokal gewonnen und damit für einen absoluten Rekord gesorgt. Auch für die kommende Saison sehen ihre Gegner schwarz, denn der FC Bayern München ist zu einer scheinbar unbesiegbaren Mannschaft geworden. Schon Wochen vor dem Start der Bundesliga werden Experten ihre Prognosen abgeben, der FC Bayern München wird dabei natürlich ganz an der Spitze sein. Auch Buchmacher wie Netbet Sportwetten Online richten ihre Quoten nach den Erfolgen der letzten Saisons und den Aussichten aufgrund von einzelner Spielertalente. Wir müssen die Ergebnisse der Analysen aber kaum abwarten, um zu wissen, dass das Münchner Team dabei an erster Stelle für die Gewinnwahrscheinlichkeit stehen wird. Die Erfolge vergangenen Abends tragen dazu nun noch stärker bei. Bei der großen Wahl zum Weltfußballer wurden nämlich gleich zwei Bayern-Spieler geehrt.

Lewandowski erfüllt sich einen Traum

Einen solchen Abend hätte sich der 32-jährige Pole wohl kaum besser erträumen können. Der Bayern-Spieler Lewandowski konnte seine großen Konkurrenten Lionel Messi und Cristiano Ronaldo hinter sich lassen und gewann in diesem Jahr den Preis als Weltfußballer. Bei der virtuellen Gala, die am 17. Dezember 2020 abgehalten wurde, bedankte sich der Stürmer nicht nur für den Preis, sondern widmete ihn seinem gesamten Verein. Lewandowski wird damit zum ersten Spieler der deutschen Bundesliga, dem diese Ehre zuteil wurde. Vor ihm gewann nur ein weiterer deutscher Spieler die Auszeichnung, dabei handelte es sich um Lothar Matthäus im Jahr 1991, der damals für Inter Mailand spielte. Lewandowski durfte sich an diesem Abend ganz besonders freuen, hatte er erst einen Tag zuvor ein wichtiges Spiel der Bayern durch seine beiden Tore entscheiden können. Der VfL Wolfsburg musste sich daher mit einem 2:1 geschlagen geben, wie die Sportschau online berichtete. Zur etwa gleichen Zeit traten auch Messi und Ronaldo in unabhängigen Spielen auf den Rasen, beide vergaben dabei jedoch einige Chancen. Wäre die Entscheidung nicht schon vor dem Abend gefallen gewesen, so wäre spätestens nach diesen „Fernduellen“ klar gewesen, wer den Pokal in diesem Jahr verdient hatte. Gratulationen und Empfehlungen gab es von vielen Seiten, so verkündete Vorstandschef Rummenigge, dass die diesjährige Saison von Lewandowski die beste seines Lebens gewesen sei. Laut ihm könne man es unmöglich besser machen. Der Stürmer hat sich den Applaus redlich verdient.

Andere Sieger des Abends

Nicht nur ein Bayern-Star durfte mit einem Pokal nach Hause gehen. Auch Teamkapitän Manuel Neuer wurde ausgezeichnet und erhielt als erster Deutscher den Titel des Welttorhüters. Seine Freude war wie zu erwarten besonders groß. Der dritte Bayern-Star mit Nominierung ging jedoch leider leer aus: Trainer Hansi Flick war ebenfalls nominiert, wurde allerdings von Jürgen Klopp ausgestochen, der derzeit den FC Liverpool trainiert. Klopp gewinnt damit das zweite Jahr in Folge und war darüber sichtlich selbst verblüfft. Er reagierte mit den Worten, dass er selbst nicht der Beste wäre, den Preis aber trotzdem gewonnen hatte. Den verstorbenen Fußballstars Diego Maradona und Paolo Rossi wurde in einem Video gedacht, ehemalige Spielerkollegen durften dazu noch zu Wort kommen.
Über einen gelungenen Abend darf sich Lewandowski freuen, denn der 32-Jährige wurde zum Weltfußballer 2020 gewählt. Mit ihm nominiert waren die Fußball-Legenden Messi und Ronaldo, der Sieg bedeutete dem Bayern-Star also umso mehr.

Bild: Pixabay

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Kommentar von NACuXEQYHcfio am 16.01.2021 um 03:10 Uhr:

EeOpJKmj

Kommentar von ufcJRmAP am 16.01.2021 um 03:10 Uhr:

JsZaFXHiSoONhpnw

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: