Wehen Wiesbaden: Traum vom DFB-Pokal geplatzt

Bei 1:2 im Finale des Hessenpokals gegen Offenbach verletzte sich Stürmer Torsten Oehrl.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Wehen Wiesbaden: Traum vom DFB-Pokal geplatzt
Foto: SV Wehen Wiesbaden
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der abstiegsgefährdete SV Wehen Wiesbaden hat den Einzug in den DFB-Pokal verpasst. Im Finale des Hessenpokals musste sich die Mannschaft von SVWW-Trainer Torsten Fröhlich vor 2600 Zuschauern in Haiger gegen den Südwest-Regionalligisten Kickers Offenbach 1:2 geschlagen geben. Damit wartet Wiesbaden seit 2011 auf einen weiteren Gewinn des Hessenpokals. Bisher stehen vier Titel zu Buche. Die von Ex-Nationalspieler Oliver Reck trainierten Offenbacher, die Rekordsieger des Wettbewerbs sind, holten zum elften Mal den Titel.

Der SVWW verlor nicht nur das Spiel, sondern auch Torsten Oehrl, der zwischenzeitlich den Ausgleich für Wehen erzielt hatte. Der Angreifer wurde in der Schlussphase angeschlagen ausgewechselt. Für ihn kam Patrick Mayer in die Partie, der nach langer Verletzungspause (Knie-OP) sein Comeback gab. Ob Oehrl am Samstag ab 13.30 Uhr in der Begegnung bei der SG Sonnenhof Großaspach wieder zur Verfügung steht, ist fraglich.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: