Wehen Wiesbaden: Julian Grupp am Knie verletzt

Pause für Defensivspieler - Verlängerte Halbzeit wegen Ausfalls eines Linienrichters.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Wehen Wiesbaden: Julian Grupp am Knie verletzt
Foto: SV Wehen Wiesbaden
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der Start in die Restrunde ist für den SV Wehen Wiesbaden durch das 0:3 (0:1) gegen den Halleschen FC gründlich missglückt. Neben den drei Punkten verlor die Mannschaft von SVWW-Trainer Marc Kienle auch noch Defensivspieler Julian Grupp. Der 22-Jährige zog sich kurz vor der Pause bei einem Pressschlag eine Knieverletzung zu und musste mit einer Trage vom Platz gebracht werden.

Kurios: Die Halbzeitpause in Wiesbaden dauerte gleich 30 Minuten, weil auch Schiedsrichter-Assistent Nikolaus Athanassiadis (Bad Salzdetfurth) nicht mehr weitermachen konnte, nachdem er auf dem Weg in die Kabine unglücklich mit einem Ersatzspieler zusammengeprallt war und über Kreislaufprobleme klagte. Drittliga-Schiedsrichter Thorben Siewer (Drolshagen), der sich das Spiel als Zuschauer von der Tribüne aus angesehen hatte, sprang kurzfristig ein und ersetzte im zweiten Durchgang seinen Kollegen.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: