Vorbericht Alemannia Aachen-Preußen Münster

Aachen mit Personalsorgen - Münster im Höhenflug

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Vorbericht Alemannia Aachen-Preußen Münster
Foto: dfb.de
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Vor der Saison hätte das niemand gedacht. Der Zweitligaabsteiger aus Aachen, dessen Ziel vor der Saison noch der direkte Wiederaufstieg gewesen war, steht nur ein mit einem um ein Tor besseren Torverhältniß einen Rang vor dem Abstiegsplatz 18. Man konnte auch aus den letzten 6 spielen nicht einmal als Sieger vom Platz gehen.

Es sieht auch nicht so aus, als würde sich dies schlagartig ändern, da der Gegner aus Münster auf Tabellenplatz 2 steht und als haushoher Favorit in die Partie am Dienstag geht.

Außerdem plagen das Team von Trainer Rene van Eck einige Personalprobleme. Neben den Langzeitverletzten Sascha Rösler und Aimen Demai, müssen Routinier Albert Streit und der 26-jährige Marcel Heller ihre Sperren absitzen.

"Ich weiß nicht, warum ich glatt Rot gesehen habe", kommentierte Heller seinen Platzverweis, "ich gerate in Rücklage, will den Ball treffen und treffe dadurch den Gegenspieler."

Der holländische Cheftrainer Van Eck musste zugeben: "Die Platzverweise schwächen uns natürlich."

"Die Mannschaft hat bis zum Schluss alles gegeben", meint van Eck weiter, jedoch: "Wir machen uns zurzeit das Leben selber schwer" kommentiert dieser die vorhandenen spielerischen Mängel.

Ein weiteres Manko der Alemannen ist auch die mangelhafte Chanceverwertung.

Eine interessante Aussage traf Neuzugang Christian Weber dazu:"Das ist momentan eine Kopfsache. Wir müssen uns fragen, warum wir nicht das auf den Platz bringen, was wir wirklich können."

Ganz anders sieht es derweil bei den anreisenden Münsteranern aus. Diese konnten am Wochenende die Arminia aus Bielefeld mit einem klaren 4:0 Sieg in die Schranken weisen. Aus den letzten 4 Spielen konnte die Mannschaft um Trainer Pavel Dotchev 10 Zählern erspielen.

Die Preußen verloren in dieser Saison bisher nur einmal. Die Niederlage erlitt man am 3. Spieltag bei den Lilien aus Darmstadt.

Unterschiedlicher könnten die Voraussetzungen gar nicht sein. Allerdings ist die 3. Liga ja dafür bekannt, dass Jeder gegen Jeden gewinnen kann.

Wie die Partie endet, wird am Dienstagabend ab 19 Uhr ermittelt

Quelle: kicker.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: