Viktoria Köln: Daniel Mesenhöler wieder fit

Torhüter hat Folgen seiner komplizierten Schulterverletzung weitgehend auskuriert.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Viktoria Köln: Daniel Mesenhöler wieder fit
Foto: Viktoria Köln
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Die Zwangspause in der 3. Liga wegen der Corona-Krise hat auch positive Aspekte. So nimmt beispielsweise die Anzahl der verletzten Spieler im Kader von Aufsteiger Viktoria Köln ab. Während Linksverteidiger Patrick Koronkiewicz (Adduktorenprobleme) und Angreifer Michael Seaton (Riss des Syndesmosebandes im rechten Sprunggelenk) noch für längere Zeit ausfallen, haben andere Akteure inzwischen ihre Verletzungen auskuriert.

Dazu gehört auch Daniel Mesenhöler. Der Torhüter (zwölf Einsätze in dieser Saison) hatte sich im November vor dem Spiel bei seinem Ex-Klub MSV Duisburg (1:2) im Training eine komplizierte Schulterverletzung zugezogen. Nach einer Operation sind die anschließenden Reha-Maßnahmen inzwischen weitgehend abgeschlossen.

Gleiches gilt für Lars Dietz. Der Innenverteidiger der Kölner laborierte an einem Mittelhandbruch, der aus der Drittliga-Partie gegen die U 23 des FC Bayern München (2:4) stammt. Inzwischen wäre der 23-Jährige wieder einsatzfähig. Kapitän Mike Wunderlich (Zerrung) und Torjäger Albert Bunjaku (Wadenprobleme) haben ihre Verletzungen ebenfalls überwunden.

Derzeit befindet sich das Team von Viktoria-Trainer Pavel Dotchev nicht im Mannschaftstraining. Das Risiko, sich mit dem Coronavirus zu infizieren, soll minimiert werden. Wahrscheinlich wird sich der Kader Ende der Woche erstmals wieder treffen.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: