VfB Lübeck: Florian Riedel dauerhaft ausgeschlossen

30-jähriger Verteidiger soll gegen Trainer Rolf Landerl handgreiflich geworden sein.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

VfB Lübeck: Florian Riedel dauerhaft ausgeschlossen
Foto: VfB Lübeck
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der VfB Lübeck hat Florian Riedel dauerhaft vom Spielbetrieb ausgeschlossen. Zuvor hatte der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Timo Neumann die Information erhalten, dass der Verteidiger in der Halbzeitpause des Spiels gegen Türkgücü München (0:2) gegen Trainer Rolf Landerl handgreiflich geworden war. Landerl, der diesen Vorfall zunächst mannschaftsintern lösen wollte, bestätigte den Sachverhalt auf Nachfrage des Vorstands ebenso wie weitere Zeugen.

Nach öffentlicher Kritik an der Sportlichen Leitung vor dem Spiel gegen Türkgücü war Riedel zunächst für eine Woche vom Trainings- und Spielbetrieb der Drittliga-Mannschaft suspendiert worden. Anschließend sollte er für eine weitere Woche mit den Reservisten trainieren. Außerdem erhielt der 30-Jährige eine Geldstrafe, wurde als stellvertretender Kapitän abgesetzt und ist auch nicht mehr Teil des Mannschaftsrats. Jetzt kann er sich sofort nach einem neuen Verein umsehen.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: