Verletzungspech beim 1. FC Saarbrücken

Markus Pazurek ist angeschlagen, Markus Hayer hingegen erhielt die Diagnose Kreuzbandriss. Das ist das Ergebniss des heutigen Vormittagstrainings beim 1. FC Saarbrücken.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Verletzungspech beim 1. FC Saarbrücken
Foto: 1. FC Saarbrücken
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Diese Trainingseinheit hätte wohl besser nie stattgefunden. Zwei Verletzte hat die Mannschaft von Jürgen Luginger zu verzeichnen. Markus Hayer zog sich einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu und Markus Pazurek erlitt einen Anriss des Innenbandes im Sprunggelenk.

„Das ist natürlich ganz bitter, nicht nur für die beiden, sondern natürlich auch für uns. Markus Hayer konnte zwar bisher noch nicht sein Potential abrufen, wäre aber in der Rückrunde mit Sicherheit noch wichtig für uns geworden. Markus Pazurek hat es zum Glück nicht ganz so schlimm erwischt, am Samstag wird er aber wohl ausfallen. Das trifft uns natürlich, denn entweder er oder Kevin Maek spielten in den Planungen eine Rolle, wer Tim Kruse ersetzt“, so Trainer Jürgen Luginger.

Pazurek selbst hat noch ein klein wenig Hoffnung auf einen Einsatz am Samstag. „Ich muss nochmal Rücksprache mit unserem Arzt halten, wenn er mir grünes Licht gibt, ziehe ich bis zur Winterpause durch“, so der 23-Jährige.

Schlimmer ist es für Markus Hayer, der voraussichtlich die nächsten sechs Monate pausieren muss. „Bisher lief es für mich nicht so gut. Ich wollte die Vorbereitung nutzen, um mich wieder anzubieten. Das ist jetzt ein herber Rückschlag“, so Hayer.

Quelle: www.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: