Unterhaching schlägt Zwickau mit 2:1 – Spielbericht

Die Spielvereinigung Unterhaching konnte sich am Sonntag mit 2:1 gegen den FSV Zwickau durchsetzen und knackt somit die 50-Punkte-Marke. Zwickau ist durch die Insolvenz des CFC ohnehin gerettet, dennoch wird man noch möglichst viele Zähler einfahren wollen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Unterhaching schlägt Zwickau mit 2:1 – Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Sven Leifer

Die Hausherren erwischten nach nur sieben Minuten einen guten Start und konnten früh in Führung gehen. Nach einem Pass in die Spitze schnappte die Abseitsfalle der Gäste nicht zu und so war Hain auf und davon. Aus 14 Metern behielt der Toptorjäger der Münchener Vorstädter die Nerven und traf zum 1:0.

Doch Zwickau fand nach dem Rückschlag besser in die Begegnung und fand in der 19. Minute die passende Antwort. Nach einer Hereingabe von der linken Seite hatten sich Göbel und König behindert, weshalb die Kugel zu Mauersberger durchrutschte. Der zielte genau und zog das Runde aus 12 Metern in den Winkel.

Es blieb auch in der Folge eine flotte Partie mit guten Gelegenheiten auf beiden Seiten. Nach einer guten halben Stunde hatten die Hausherren Glück, dass sie nicht in Rückstand gerieten. Greger konnte den Schuss von Könnecke auf der Linie noch für seinen geschlagenen Schlussmann blocken und verhinderte so das 1:2.

Doch auch die Spielvereinigung machte das hier gut und kam zu Gelegenheiten. In Minute 39 versuchte sich Bigalke an einem Schuss mit dem äußeren Spann, jagte die Pille aber knapp über den Querbalken hinweg ins Toraus.

Bis zur Pause legten die Akteure auf dem Feld ein gutes Tempo vor, am Spielstand sollte sich aber Nichts mehr ändern. Nach dem Wiederanpfiff taten sich beide Teams ein wenig schwer und kamen nicht mehr ins Rollen. So flachte die Begegnung immer weiter ab und Torchancen wurden zur Seltenheit.

Erst 20 Minuten vor dem Ende gab es wieder eine brenzlige Situation, doch der eingewechselte Porath verpasste das Tor der Gäste nur um Haaresbreite mit seinem Kopfball.

Es blieb aber im zweiten Spielabschnitt eine Partie auf überschaubarem Niveau. Dementsprechend aus dem Nichts kam der erneute Führungstreffers des Aufsteigers. Nach einem Schuss von Dombrowka landete das Kunstleder auf dem Fuß von Schimmer, der eiskalt zum 2:1 verlängerte.

Dies sollte auch der Lucky Punch sein, denn der FSV fand keine Antwort mehr auf den Rückstand und so blieb es am Ende beim dreifachen Punktgewinn für die Münchener Vorstädter.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 15.04.2018 um 14.00 Uhr (34. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 2 : 1 (1:1)

Tore: 1:0 Hain (7.), 1:1 Mauersberger (20.), 2:1 Dombrowka (79.)

SpVgg Unterhaching: Königshofer - Marseiler (66. Steinherr), Winkler, Greger, Dombrowka - Stahl, Ulrich Taffertshofer - Jim-Patrick Müller (66. Porath), Bigalke (82. Kiomourtzoglou) - Hain, Schimmer

FSV Zwickau: Brinkies - Barylla, Frick, Lange, Miatke - Bahn, Könnecke, Mauersberger (89. Eisele), Christoph Göbel (67. Tekerci) - König, Gremsl (82. Schnabel)

Zuschauer: 3250

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: