Unterhaching: Torjäger Hain vor Comeback

29-jähriger Stürmer nach Innenbandeinriss im Knie schon wieder im Training.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Unterhaching: Torjäger Hain vor Comeback
Foto: Sven Leifer
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Die SpVgg Unterhaching kann im Spiel beim SC Fortuna Köln am Samstag, 14 Uhr, voraussichtlich wieder mit Stephan Hain planen. Der 29-jährige Stürmer, der mit 13 Saisontreffern die Torschützenliste in der 3. Liga anführt, hatte sich in der Partie beim Karlsruher SC (1:3) einen Innenbandeinriss im Knie zugezogen und deswegen auch die Begegnung gegen den SV Wehen Wiesbaden (0:1) verpasst. Seit dieser Woche befindet sich Hain wieder im Training.

„Die Fortuna hat viel Erfahrung in ihren Reihen und spielt bislang eine sehr starke Saison. Wir sind gewarnt, wollen aber dennoch unsere ersten Punkte im Jahr 2018 holen“, sagt Hachings Trainer Claus Schromm.

An die bisherigen Heimauftritte gegen die SpVgg Unterhaching hat Fortuna Köln gute Erinnerungen. Von sieben Vergleichen gewann die Fortuna fünf Duelle. In den übrigen zwei Partien in Köln behielt Unterhaching die Oberhand.

Fortuna-Trainer Uwe Koschinat kann gegen den Aufsteiger aus Bayern nicht auf die Verteidiger Aaron Eichhorn (Außenmeniskus-OP), Moritz Fritz (Individualtraining nach Mittelfußbruch) und Boné Uaferro (Reha nach Kreuzbandriss) sowie Mittelfeldspieler Kristoffer Andersen (Oberschenkelprobleme) und Stürmer Maurice Exslager (Reha nach Kreuzbandriss) zurückgreifen.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: