Türkgücü München verpflichtet A-Nationalspieler

Österreicher Stefan Stangl kennt Trainer Alexander Schmidt vom SKN St. Pölten.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Türkgücü München verpflichtet A-Nationalspieler
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Prominente Neuverpflichtung für Türkgücü München: Der Österreicher Stefan Stangl wird künftig für den Aufsteiger aus der bayerischen Landeshauptstadt in der 3. Liga spielen. Der 28-jährige Linksverteidiger wurde während seiner bisherigen Profikarriere bereits zweimal österreichischer Meister mit RB Salzburg sowie einmal slowakischer Meister mit Slovan Bratislava. Er bestritt 90 Erstliga-Spiele (fünf Tore) in Österreich, acht Europa League-Einsätze und sogar ein A-Länderspiel für sein Heimatland.

"Wir freuen uns riesig, dass wir die Verpflichtung von Stefan realisieren konnten", betont Türkgücü-Kaderplaner Roman Plesche. "Er bringt jede Menge Qualität mit, wir versprechen uns von seiner Verpflichtung einiges. Mit seiner Erfahrung und Klasse soll er mithelfen, dass wir unsere sportlichen Ziele erreichen."

Der Türkgücü-Neuzugang, der unter dem damaligen Nationaltrainer Marcel Koller im November 2016 bei einem 0:0 gegen die Slowakei ein Länderspiel für die Alpenrepublik absolvierte, fiebert der neuen Herausforderung bereits entgegen. "Ich hatte mit den Verantwortlichen von Türkgücü München sehr angenehme Gespräche und habe außerdem mit Trainer Alexander Schmidt schon kurz beim SKN St. Pölten zusammengearbeitet", so Stefan Stangl: "In der 3. Liga tummeln sich ehemalige Deutsche Meister wie der TSV 1860 München und der 1. FC Kaiserslautern sowie weitere Traditionsklubs wie Dynamo Dresden und der MSV Duisburg. Außerdem wird es ein paar richtig reizvolle Derbys geben. Ich habe richtig Lust auf diese Klasse und diesen Verein. Deshalb bin ich sehr glücklich, dass es mit dem Transfer geklappt hat und möchte ein wichtiger Bestandteil der Truppe werden."

Ebenfalls neu bei Türkgücü München ist der erst 18-jährige Nachwuchstorwart Jordaine Jäger. Der Teenager, der in den USA geboren wurde, stand zuletzt im Kader der U 19-Bundesligamannschaft des FC Ingolstadt 04. "Jordaine ist ein interessanter Perspektivspieler, der sogar noch bis zum 30. Juni 2021 bei den A-Junioren eingesetzt werden darf", betont Roman Plesche: "Ein wichtiger Bestandteil unseres Konzepts ist es, junge Talente zu fördern und fordern."

Jäger, der auch schon für die U 16 des FC Bologna am Ball war, freut sich auf das "Abenteuer" in München: "Ich bin sehr dankbar und stolz, als so junger Spieler von Türkgücü München diese große Chance zu bekommen. Dieses ambitionierte Projekt ist für mich eine neue Erfahrung und riesige Herausforderung, an der ich nur wachsen kann."

Ein weiterer Youngster hat seinen Vertrag bei Türkgücü verlängert. Linksverteidiger Kilian Fischer (19), der in seiner Premieren-Saison bei den Münchnern bereits zu 13 Einsätzen gekommen war, verständigte sich mit den Verantwortlichen auf eine neue Vereinbarung. "Kilian war eine der positiven Überraschungen in unserem Team. In ihm steckt noch jede Menge Potenzial", so Türkgücü-Geschäftsführer Max Kothny.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: