TSV 1860 München: Pokal-Derby live im Free-TV

"Sport1" zeigt Viertelfinal-Duell mit Ligakonkurrent SpVgg Unterhaching am 11. Oktober.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

TSV 1860 München: Pokal-Derby live im Free-TV
Foto: TSV 1860 München
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Premiere in der 21-jährigen Historie des bayerischen Verbandspokals: Erstmals überhaupt wird mit dem Schlagerspiel zwischen den beiden Drittligisten TSV 1860 München und SpVgg Unterhaching eine Viertelfinal-Begegnung aus dem Freistaat live und bundesweit im Free-TV ausgestrahlt. Der TV-Sender "Sport1" zeigt den Pokal-Kracher am Freitag, 11. Oktober, ab 19.30 Uhr live. Die Übertragung aus dem Stadion an der Grünwalder Straße beginnt um 19.15 Uhr.

"Der Reiz dieser Begegnung ist unbestritten, viele haben direkt nach der Auslosung von einem vorgezogenen Finale gesprochen. Von daher freut es uns, dass ganz viele Menschen in ganz Deutschland die Gelegenheit haben werden, dieses Pokal-Derby live mit zu verfolgen", sagt BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher, der im Präsidium des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) für den Spielbetrieb verantwortlich ist. "Das Interesse am Pokal-Wettbewerb ist durch das attraktive Teilnehmerfeld in den letzten Jahren weiter kontinuierlich gestiegen. Dass jetzt bereits ein Viertelfinale live übertragen wird, unterstreicht die große Strahlkraft des Wettbewerbs", ergänzt BFV-Verbandsspielleiter Josef Janker. Bereits im abgelaufenen Wettbewerb hatte "Sport1" beide bayerischen Pokal-Halbfinalspiele gezeigt, das Endspiel zwischen Viktoria Aschaffenburg und den Würzburger Kickers (0:3) war am "Finaltag der Amateure" live in der ARD-Konferenz zu sehen.

Außerdem könnte im anstehenden Viertelfinale auch eine Bestmarke fallen: Das bislang meistbesuchte Verbandspokal-Spiel in Bayern (7.123 Besucher) datiert vom 2. April 2018, als sich die SpVgg Oberfranken Bayreuth im Viertelfinale gegen den TSV 1860 München 2:1 durchgesetzt hatte. Das Stadion an der Grünwalder Straße fasst 15.000 Besucher, zu den bisherigen Drittliga-Heimspielen der "Löwen" in dieser Spielzeit kamen durchschnittlich 14.833 Zuschauer.

Auch die weiteren drei Begegnungen des Viertelfinales wurden zeitgenau angesetzt. So erwartet der Regionalligist SV Heimstetten den Titelverteidiger FC Würzburger Kickers am Mittwoch, 2. Oktober, 18.30 Uhr. Die Duelle der Regionalligisten FC Memmingen und SV Schalding-Heining sowie Viktoria Aschaffenburg und 1. FC Schweinfurt 05 steigen zeitgleich am Tag der Deutschen Einheit (Donnerstag, 3. Oktober) ab 14 Uhr.

Der Toto-Pokal-Wettbewerb wird bereits seit 1998 in Bayern ausgespielt. Dabei geht es nicht nur um Prestige und einen großen Pokal, sondern auch um einen Startplatz in der lukrativen 1. Hauptrunde des DFB-Pokal-Wettbewerbs – inklusive der Chance auf ein Heimspiel gegen einen Bundesligisten und garantierten Prämien in Höhe von rund 130.000 Euro aus den Vermarktungserlösen. Aber nicht nur für die Sieger ist der Toto-Pokal-Wettbewerb hochinteressant: Für die 22 Kreissieger, die in der 1. BFV-Hauptrunde mit insgesamt 64 Teams an den Start gehen, wartet dank der „Wunschlose“ oft ein richtiger Kracher gegen einen lokalen Amateur-Spitzenklub sowie lukrative Prämien von BFV-Partner Lotto Bayern.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: