TSV 1860 München: Marco Hiller gibt Entwarnung

23-jähriger Torhüter geht es nach erlittener Gesichtsverletzung "relativ gut".

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

TSV 1860 München: Marco Hiller gibt Entwarnung
Foto: TSV 1860 München
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Michael Köllner, Trainer des TSV 1860 München, kann wohl auch am Montag, 18. Januar, 19 Uhr, im Spiel gegen den FC Ingolstadt 04 auf Marco Hiller zurückgreifen. Der Torhüter hat nach seiner Gesichtsverletzung aus dem Derby gegen die U 23 des FC Bayern München (2:0) Entwarnung gegeben. "Mir geht es relativ gut. Ich habe ein wenig Kopfschmerzen, aber sonst ist es okay", so der 23-Jährige.

Hiller war von Joshua Zirkzee bei einer Grätsche mit dem Fuß im Gesicht getroffen worden, der FCB-Stürmer sah dafür die Rote Karte. Das Gesicht des Torhüters war blutüberströmt. "Zunächst dachte ich, dass ich nicht weiterspielen kann", so Hiller. "Aber es war ein Derby. Ich wollte unbedingt weitermachen und irgendwie ging es auch."

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Kommentar von Christopher Phillips am 12.01.2021 um 07:12 Uhr:

ChristopherNEFresno

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: