TSV 1860 München: Hohe Einschaltquoten bei Pokal-Aus

Bis zu 370.000 Zuschauer sahen 0:1 der "Löwen" gegen Lokalrivale Türkgücü München.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

TSV 1860 München: Hohe Einschaltquoten bei Pokal-Aus
Foto: TSV 1860 München
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Durch die 0:1-Niederlage im Stadtderby gegen Türkgücü München im Qualifikations-Endspiel für die Teilnahme am Verbandspokal-Viertelfinale steht fest: Der TSV 1860 München wird seinen Titel nicht verteidigen und kann sich damit nur noch über die Liga für die nächste Hauptrunde des DFB-Pokals qualifizieren. Dafür müssten die "Löwen" ihren derzeitigen vierten Tabellenplatz mindestens verteidigen.

Das Pokalduell des TSV 1860 mit dem Ligakonkurrenten und Lokalrivalen Türkgücü sorgte für großes Interesse. Wie der TV-Sender "SPORT1" mitteilte, hatten im Schnitt 260.000 Zuschauer die von Jochen Stutzky moderierte und von Markus Höhner kommentierte Übertragung ab 20.15 Uhr aus dem Grünwalder Stadion verfolgt. In der Spitze schalteten sogar 370.000 Zuschauer ein.

Für die "Löwen" war es seit dem letztjährigen Verbandspokal-Finale gegen die Würzburger Kickers (5:2 nach Elfmeterschießen) bereits die 16. Übertragung eines Spiels, das live im Free-TV zu sehen war. Dazu kamen noch zwei Partien, die ohne Abo-Schranke bei "MagentaSport" gezeigt wurden.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: