TSV 1860 München: Daniel Bierofka als Zugpferd

Trainer der "Löwen" war Grund für Ausleihe von Abwehrspieler Tim Rieder.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

TSV 1860 München: Daniel Bierofka als Zugpferd
Foto: Oliver Zimmermann
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Dass der TSV 1860 München kurz vor dem Ende der Wechselfrist noch Abwehrspieler Tim Rieder (26) vom Bundesligisten FC Augsburg bis zum Saisonende ausleihen konnte, lag vor allem an Trainer Daniel Bierofka. "Tim Rieder ist uns mehr oder weniger zugelaufen", sagt der Aufsichtsratsvorsitzende Saki Stimoniaris. "Er wollte unbedingt unter Daniel Bierofka spielen. Dafür bedanke ich mich bei Daniel recht herzlich. Er ist für unseren Verein ein großes Zugpferd."

Stimoniaris weiter: "Ich möchte mich ausdrücklich bei unserem Investor Hasan Ismaik für seine ununterbrochene Unterstützung bedanken. Er hat nicht nur in vollem Umfang Prince Owusu und Timo Gebhart finanziert, sondern auch mitgeholfen, dass Aaron Berzel weiter unter Vertrag genommen werden konnte. Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass wir diese Phase gemeinsam überstanden haben."

Sein Wunsch für die Zukunft: "Jetzt sollte der Blick endlich nach vorne gerichtet und alles dem sportlichen Erfolg der Löwen untergeordnet werden. Das Vertrauen in die Arbeit von Trainer Daniel Bierofka und seiner Mannschaft ist von unserer Seite grenzenlos."


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: