Trotz großem Einsatz verliert Köln zum Auftakt bei den Stuttgarter Kickers - Spielbericht

Die Fortuna aus Köln hat es verpasst einen Punkt bei den Stuttgarter Kickers zu holen. Doch der Mannschaft von Uwe Koschinat gebührt trotzdem Respekt, denn trotz Unterzahl und 0:2 Rückstand kamen die Fortunen noch einmal heran, der zweite Platzverweis dann aber lenkte das Spiel endgültig in die richtigen Bahnen für die Stuttgarter Kickers, die nach dem Anschlusstreffer ein wenig geschockt wirkten. Am Ende blieb es aber beim verdienten Erfolg für die Kickers, der noch deutlich höher hätte ausfallen können, doch die Chancenverwertung der Degerlocher ließ zu Wünschen übrig.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Trotz großem Einsatz verliert Köln zum Auftakt bei den Stuttgarter Kickers - Spielbericht
Foto: imago/Pressefoto Baumann
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Stuttgarter Kickers (c) www.stuttgarter-kickers.de


Logo Fortuna Köln (c) www.fortuna-koeln.de


Ergebnis: 2 - 1 (1:0)
Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!

Beinahe hätten die Hausherren hier einen Traumstart erwischt und wären gerade erst drei Minuten in Führung gegangen. Nach einem schnellen Angriff kam Berko an den Ball und konnte aus zehn Metern Torentfernung schießen. Allerdings scheiterte er am bärenstark parierenden Poggenborg, dem Mann im Kasten der Kölner Fortuna.

Auch in der Folge blieben die Degerlocher spielbestimmend und machten Druck. In der siebten Minute musste Poggenberg erneut eingreifen und konnte einen Lupfer von Mendler soeben noch entfernen.

Gerade als die Kölner versuchten mehr für das Spiel nach vorne zu tun klingelte es auch schon im Gebälk der Fortuna. Sandrino Braun hatte seine Mannschaft mit 1:0 in Führung gebracht. Aus 20 Metern fasste sich der Mittelfeldakteur ein Herz und jagte das Runde unhaltbar in dei Maschen des Kölner Kastens.

Die Fortunen schienen nun aber aufgewacht zu sein und hatten nach einer Viertelstunde die große Chance zum Ausgleich. Hamdi Dahmani war völlig frei im Strafraum der Degerlocher an den Ball gekommen und traf mit seinem Schuss unbedrängt aber zum Glück für die Hausherren nur den Querbalken.

Nun musste von den zuvor sehr defensiv eingestellten Fortunen mehr kommen und so war es auch. Allerdings hatte sich die Stuttgarter Defensive stabilisiert und man schien durch die Riesenchance von Dahmani gewarnt zu sein.

Gerade als die Kölner besser im Spiel waren setzte es den nächsten Nackenschlag für die Mannschaft von Uwe Koschinat. Bone Uaferro, der bereits nach 11 Minuten verwarnt worden war, packte in einem Zweikampf den Ellenbogen aus und sah zurecht von Schiedsrichter Patrick Alt gelb-rot.

Die Degerlocher versuchten sofort die zahlenmäßige Überzahl aus zu nutzen und machten Dampf. Doch Markus Mendler ließ die beste Möglichkeit vor der Pause zum 2:0 ungenutzt. Völlig frei war er auf Poggenborg zugelaufen, vergab aber.

So dauerte es bis zur 52. Minute, bis die Kickers die Überzahl auf in etwas Zählbares ummünzen konnten. Fabian Baumgärtel kam nach einem blitzschnell ausgeführten Freistoß im Strafraum der Gäste zum Abschluss und machte eiskalt das 2:0.

Doch die Fortuna, auf die keiner in dieser Situation mehr einen Pfifferling gesetzt hätte, fanden die perfekte Antwort. Trotz Unterzahl und 0:2 in der Fremde zurück liegend gaben sich die Karnevalsstädter nicht auf und Julius Biada bersorgte in der 57. Minute aus dem Nichts heraus den Anschlusstreffer und so war das Spiel wieder völlig offen.

Die Partie hatte sich gerade wieder ein wenig beruhigt, da setzte es den nächsten Nackenschlag für die Gäste, für die das Spiel ein wenig einer Achterbahnfahrt glich. Nach 64 Minuten musste der zweite Kölner vom Feld. Tobias Fink war zum zweiten Mal verwarnt worden und ging ebenfalls mit der Ampelkarte vorzeitig Duschen.

Trotz der Zwei-Mann-Unterzahl versuchten die Kölner noch weiterhin Alles, doch die Kickers bekamen nun immer öfter die Möglichkeit, den Sack zu zu machen. Eine Viertelstunde vor dem Ende legte Fischer auf Marchese ab, der aber aus kurzer Distanz am Tor vorbei zielte.

Auch die letzte Aktion des Spiels gehörte den Kickers. Fischer kam direkt vor dem Schlusspfiff völlig frei vor dem leeren Tor an den Ball und schaffte es tatsächlich noch, das Runde irgendwie am Eckigen vorbei zu buchsieren und so blieb es beim am Ende doch klar verdienten 2:1 Erfolg für die Stuttgarter Kickers.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 25.07.2015 um 14.00 Uhr (1. Spieltag 2015/16)

Ergebnis: 2 : 1 (1:0)

Tore: 1:0 Braun (12.), 2:0 Baumgärtel (52.), 2:1 Biada (56.)

Stuttgarter Kickers: Klaus - Leutenecker, Gaiser, Starostzik, Baumgärtel - Braun, Marchese (75. Abruscia), Bahn - Mendler (82. Badiane), Berko, Gerrit Müller (71. Manuel Fischer)

Fortuna Köln: Poggenborg - Kwame, Uaferro, Hörnig, Tobias Fink - Oliver Schröder, Andersen (73. Königs) - Bender, Dahmani (80. Glockner), Kessel - Biada (73. Serdar)

Zuschauer: 4975

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: