SV Darmstadt 98 steht nach 3:0 über Alzenau im Hessenpokalfinale

In diesen Tagen macht es offenbar sichtlich Spaß ein Anhänger des SV Darmstadt 98 zu sein. In der 3. Liga befinden sich die „Lilien“ auf klarem Aufstiegskurs mit Rang drei fünf Spieltage vor Saisonende. Der Relegationsrang ist zumindest schon einmal gesichert. Bei drei Punkten Abstand auf den direkten Aufstiegsplatz zwei könnte auch RB Leipzig mit einem Sieg am Wochenende von diesem begehrten Platz gedrängt werden. Zudem hat man sich nun durch einen 3:0-Sieg über den Regionalligisten Bayern Alzenau für das Hessenpokal-Endspiel qualifizieren können. Dort gibt es das traditionsreiche Duell gegen die Offenbacher Kickers.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

SV Darmstadt 98 steht nach 3:0 über Alzenau im Hessenpokalfinale
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Zweite Reihe überzeugt nicht vollends

Gegen Alzenau gab es jedoch keine überzeugende Vorstellung. Mit 1:0 ging der SVD in die Halbzeitpause. Der Viertligist hat die Kicker vom Böllenfalltor jedoch lange Zeit enorm fordern können. Die Tore für den SVD haben Elton da Costa (27./Foulelfmeter), Markus Ziereis (74.) und Sandro Sirigu (78.). Vielleicht war das vergleichsweise schwache Darmstädter-Spiel auch damit begründet, dass einige Stammspieler geschont worden sind. So haben auch Kicker eine Spielchance erhalten, die zuletzt mit weniger Spielzeit versehen wurden. Eigenwerbung konnten die Kicker Benjamin Maas, Benjamin Baier und Elton da Costa. Markus Ziereis betreiben. Große Hoffnungen werden mit Ziereis verbunden, denn der ehemalige Spieler des TSV 1860 München wird im kommenden Ligaspiel gegen den SV Wacker Burghausen den gesperrten Goalgetter Dominik Stroh-Engel ersetzen müssen. Schuster hat das Manko vor 500 Zuschauern bereits erkennen können: „In der zweiten Halbzeit haben wir zehn Minuten ziemlich geschwommen, haben das Spiel letztlich aber verdient gewonnen.“

Hier ist die Aufstellung:
Bayern Alzenau: Döbert – Wosiek, Müller, Seitz (76. Dähn), Kallina – Koukalias (72. Erbs), Alexander, Fritscher, Bystrek – Beinenz (88. Steigerwald), Dauber.
SV Darmstadt 98: Salfeld – Ratei, Maas, Barusic (73. Berzel), Firat – Hesse, Baier, Biada, Landeka – da Costa (46. Sirigu), Ziereis.
Schiedsrichter: Meinhardt (Fulda). Tore: 0:1 da Costa (27./Foulelfmeter), 0:2 Ziereis (74.), 0:3 Sirigu (78.). Zuschauer: 500. Vorkommnis: Salfeld pariert Foulelfmeter von Koukalias (62.).

Quelle: echo-online.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: