Stuttgarter Kickers siegen 1:0 gegen Magdeburg - Spielbericht

Die Stuttgarter Kickers kommen langsam aber sicher ins Rollen und konnten durch den 1:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Magdeburg vorübergehend auf den zweiten Platz klettern. Bereits im ersten Durchgang hatte Braun den siegbringenden Treffer erzielt, im zweiten Durchgang hatte Marchese verpasst vom Punkt Alles klar zu machen, doch nach dem Platzverweis, der zum Elfmeter führte, für den FCM, ließen die Degerlocher Nichts mehr anbrennen. Für den Aufsteiger aus Magdeburg war es die zweite Niederlage in Folge.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Stuttgarter Kickers siegen 1:0 gegen Magdeburg - Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Stuttgarter Kickers (c) www.stuttgarter-kickers.de


Logo 1. FC Magdeburg (c) 1.fc-magdeburg.de


Ergebnis: 1 - 0 (1:0)
Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!

Horst Steffen, der Cheftrainer der Stuttgarter Kickers, brachte exakt die gleiche Aufstellung ins Spiel, die bereits gegen Kiel zum Anpfiff auf dem Feld stand.

Jens Härtel, der Coach des Aufsteigers aus Magdeburg, brachte nach der 1:2 Niederlage gegen Fortuna Köln drei "neue Gesichter". Butzen, Puttkammer und Reimann begannen für die verletzten Handke, Schiller und Fuchs.

Nachdem sich beide Mannschaften in den ersten zehn Minuten ein wenig abgetastet hatten rissen die Stuttgarter Kickers langsam aber sicher das Zepter an sich und konnten nach einer knappen Viertelstunde die erste gute Kombination fahren. Berko hatte sich auf der linken Seite gut durchgesetzt und versuchte Badiane zu bedienen, doch Glinker, der Mann zwischen den Pfosten des Tores des 1. FC Magdeburg, war hellwach und unterband die Situation.

Allerdings steckten die Gäste hier nicht auf und versuchten selbst durchaus nach vorne zu agieren. Reimann hatte sich den Ball erobert und zog sofort ab, doch sein kraftvoller Schuss wurde von einem Degerlocher noch abgeblockt.

Beide Mannschaften waren auch weiterhin bemüht, es fehlte allerdings so ein wenig der Zug zum Tor. Nach gut 25 Minuten ließen sich die Gäste dann immer tiefer fallen und die Kickers drängten sie zurück, doch Torchancen waren selten. Nach einer guten halben Stunde dann flog eine Freistoßflanke in den Strafraum auf Badianes Kopf, der allerdings am stark parierenden Glinker scheiterte.

In der 37. Minute war dann aber auch der Magdeburger Schlussmann geschlagen und die Kickers gingen verdient in Führung. Marchese hatte einen tollen Pass auf Badiane gespielt, der mit seiner tollen Flanke genau auf Braun spielte. Der Mittelfeldakteur hatte kaum Mühe, an Glinker vorbei zum 1:0 für die Hausherren ein zu nicken.

Und beinahe hätten die Kickers noch vor der Pause nachgelegt. Nach einer gut herein gebrachten Ecke war es wieder der auffällige Badiane, der hochstieg und köpfte, doch einmal mehr war der starke Glinker Endstation, dieser hatte sich richtig lang gemacht und den Abschluss aus der Ecke gekratzt.

Auch nach dem Seitenwechsel waren die Kickers am Drücker und spielbestimmend. Doch die Gäste mussten natürlich mehr riskieren und machten auf. So entwickelte sich ein offener Schlagabtausch schon früh im zweiten Spielabschnitt. Nach einer knappen Stunde wäre aber beinahe der Ausgleich für die Gäste gefallen. Beck packte nach einem schnellen Konter einen knallharten Schuss aus, doch Sattelmaier, der Mann im Kasten der Stuttgarter Kickers, war voll auf der Höhe und zeigte all sein Können.

Im direkten Gegenzug gab es einen Elfmeter für die Hausherren. Berko war über rechts gekommen und im Strafraum von Butzen mit einer Notbremse gestoppt. Der Magdeburger musste zudem das Feld mit einer glatten roten Karte verlassen. Marchese trat zum Strafstoß an, doch er scheiterte, denn er jagte das Kunstleder über den Querbalken und ließ so die Chance zur Vorentscheidung aus.

Magdeburg versuchte natürlich auch in Unterzahl sich gegen die Niederlage zu stemmen und spielten offensiv auf, die Kickers blieben aber auch immer gefährlich und hatten in der 74. Minute die nächste dicke Chance zur Entscheidung. Nachdem Müller den Ball erreichte scheiterte auch am bärenstarken Glinker.

Es ging bis in die Schlussphase hinein auf und ab und in der Nachspielzeit wurde es noch einmal richtig laut. Nachdem Baumgärtel den Ball im eigenen Strafraum an die Hand bekam vorderten die Gäste einen Elfmeter, doch Schiedsrichter Dietz hatte völlig richtig gesehen, dass der Verteidiger nur angeschossen wurde und so blieb es beim 1:0 für die Kickers.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 11.09.2015 um 19.00 Uhr (8. Spieltag 2015/16)

Ergebnis: 1 : 0 (1:0)

Tore: 1:0 Braun (37.)

Stuttgarter Kickers: Sattelmaier - Leutenecker, Bihr, Stein, Baumgärtel - Marchese (90. Starostzik) - Bahn, Braun - Gerrit Müller (83. Mendler), Badiane, Berko (77. Soriano)

1. FC Magdeburg: Glinker - Butzen, Hainault, Puttkammer, Niemeyer - Reimann (69. Tarek Chahed), Brandt - Razeek (77. Hebisch), Löhmannsröben, Farrona Pulido (61. Altiparmak) - Christian Beck

Zuschauer: 6270

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: