Stuttgarter Kickers: „Abwehrmann Köpf wechselt in die Landesliga!

So ganz langsam gibt es auch bei Drittligisten Stuttgarter Kickers die ersten Personalentscheidungen. So ist nun publik geworden, dass Innenverteidiger Simon Köpf zum Landesligisten TSV Essingen wechseln wird. Essingens-Coach Helmut Dietterle begründet diesen Schritt gegenüber den „Stuttgarter Nachrichten“ wie folgt: „Simon will beruflich Fuß fassen und bei unserem Sponsor eine kaufmännische Ausbildung beginnen. Nebenbei wird er bei uns Fußballspielen.“

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Stuttgarter Kickers: „Abwehrmann Köpf wechselt in die Landesliga!
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Verschiedene Gründe für den Wechsel
Es hat neben der beruflichen Perspektive verschiedene Gründe gegeben, warum Köpf den Stuttgarter Kickers den Rücken kehrt. So war der ehemalige VfB Stuttgart-Profi Dietterle der Trainer, der den gebürtigen Gmünder einst aus der Jugend des SSV Ulm 1846 zum VfR Aalen gelockt hat. Ein weiterer großer Vorteil ist zweifelsfrei die Tatsache, dass Köpfs Bruder Stefan als Athletiktrainer für den TSVE arbeitet.

Krauss steht im Nachholspiel im Kickers-Gehäuse
Am Samstag im Nachholspiel gegen Arminia Bielefeld wird Markus Krauss das Tor der „Blauen“ hüten. Der Grund ist, dass Stammkeeper Günay Güvenc mit seinen starken Vorstellungen so sehr auf sich aufmerksam machen konnte, dass er nun für die türkische U23-Nationalmannschaft berufen worden ist.

Interessante Länderspiele für Güvenc
Die vom türkischen Fußballverband auch als A2-Mannschaft bezeichnete U23-Mannschaft wird vom erfahrenen Gökhan Keskin trainiert und legt seine Vorbereitung derzeit noch in Istanbul ab. Vom heutigen Donnerstag bis Montag, den 25. März wird die Türkei an einem Turnier im Golfstaat Katar teilnehmen. Neben dem Gastgeber Katar geht es auch gegen die Nationalmannschaft von Marokko und dem Iran.

Wann wird Güvenc endlich zweistellig?
Zum elitären Aufgebot des 22-köpfigen Kaders hat Güvenc deshalb die Berechtigung erhalten, weil er mit konstant starken Leistungen in seinen bisherigen neun Partien für die Kickers in dieser Spielzeit aufwarten konnte. Eine zweistellige Anzahl an Punktspieleinsätzen kann er am Karsamstag, den 30. März bestreiten, wenn es im Derby beim Karlsruher SC um ganz wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg gehen wird.

Trainer Dais: „Die Nominierung spricht für seine Leistung“
Auch beim Cheftrainer der Stuttgarter Kickers, Gerd Dais wird deutlich, dass er die Nominierung für die türkische Auswahlmannschaft als eine echte Bestätigung für die starken Leistungen seines 21-jährigen Schlussmanns sieht, der 2009 vom SSV Ulm 1846 zu den Kickers gewechselt ist: „Wir freuen uns natürlich für Günay. Die Einladung zur türkischen U23 spricht für seine Leistungen, die er in den vergangenen Wochen seit seiner Nominierung zur Nummer eins bei uns gezeigt hat. Sein Stellvertreter Markus Krauss wird ihn aber an diesem Samstag in unserem Nachholspiel gegen Arminia Bielefeld adäquat ersetzen, davon sind wir überzeugt.“

Quelle: www.stuttgarter-nachrichten.de


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: