Straffes Programm für FC Viktoria Köln

Team von Neu-Trainer Janßen bestreitet vier Begegnungen innerhalb von elf Tagen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Straffes Programm für FC Viktoria Köln
Foto: Viktoria Köln
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Für den FC Viktoria Köln gibt es im März kaum Zeit zum Verschnaufen. Direkt zu Beginn des kommenden Monats stehen für die Domstädter innerhalb von elf Tagen gleich vier Begegnungen auf dem Programm. Den Auftakt macht die Viktoria am Dienstag, 2. März, mit der Nachholpartie gegen den 1. FC Magdeburg (17 Uhr). Es folgen am Samstag, 6. März, das Auswärtsspiel beim VfB Lübeck (14 Uhr) sowie die beiden Begegnungen im eigenen Stadion mit dem SV Meppen (Dienstag, 9. März, 19 Uhr) und dem MSV Duisburg (Samstag, 13. März, 14 Uhr).

Das Team des neuen Viktoria-Trainers Olaf Janßen hat bislang erst 23 Ligaspiele absolviert. Nur der KFC Uerdingen 05 (21 Partien nach dem 1:3 am Montagabend beim SV Wehen Wiesbaden) ist noch mit mehr Spielen gegenüber der Konkurrenz im Rückstand. Durch zuletzt nur einen Sieg aus neun Spielen (drei Unentschieden, fünf Niederlagen) ist der Vorsprung der Kölner auf die Gefahrenzone auf drei Punkte zusammengeschrumpft.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: