Stefan Meißner verlässt 1. FC Kaiserslautern

47-Jährige wechselt ins Nachwuchsleistungszentrum des FC Bayern München.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Stefan Meißner verlässt 1. FC Kaiserslautern
Foto: 1. FC Kaiserslautern
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Nach zehn Jahren in verschiedenen Funktionen im Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Kaiserslautern verlässt Stefan Meißner die "Roten Teufel". Der 47-Jährige wird künftig im Juniorenbereich des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München arbeiten und dort bei der U 17 den neuen Cheftrainer Danny Schwarz unterstützen. Gemeinsam tritt das Duo die Nachfolge von Weltmeister Miroslav Klose an, der künftig als zusätzlicher Co-Trainer den frischgebackenen Double-Trainer Hansi Flick bei den Bayern-Profis unterstützen wird.

Seit 2010 bekleidete Meißner verschiedene Positionen in Kaiserslautern, war zunächst Co-Trainer von Gunther Metz bei der U 19, später Trainer der U 16 und U 17. Zuletzt war der frühere Bundesligaprofi als U 15-Trainer sowie als Sportlicher Leiter des Jahrgangsstufen U 15 bis U 10 für den FCK tätig.

"Stefan Meißner hat ein Jahrzehnt lang die Nachwuchsarbeit beim FCK in besonderem Maße mitgestaltet", sagt FCK-Sportdirektor Boris Notzon. "Wenn ein Mitarbeiter eine so lange Zeit für den Verein gearbeitet hat, dann ein Angebot des FC Bayern München erhält und dieses annehmen möchte, ist es selbstverständlich, dass wir die Freigabe erteilen.“

"Ich möchte mich für zehn tolle Jahre beim FCK bedanken", erklärt Stefan Meißner. "Ich hatte eine großartige Zeit mit vielen sportlichen Erfolgen - wie zum Beispiel den Aufstieg mit der U 17 in die Staffel Süd/Südwest der B-Junioren-Bundesliga oder 2011/2012 das Erreichen des Finales um die Deutsche Meisterschaft mit der U 19 von Trainer Gunther Metz, auch wenn das Endspiel gegen den VfL Wolfsburg 2:4 verloren ging."

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: