Stadt Münster: Nein zum Stadionneubau innerhalb der Stadt Münster

Der Rat der Stadt Münster hat sich in einer Sitzung gestern Abend endgültig gegen die weitere Standortsuche für einen Stadionneubau innerhalb der Münsteraner Stadtgrenzen ausgesprochen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Stadt Münster: Nein zum Stadionneubau innerhalb der Stadt Münster
Foto: FOTOSTAND
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Damit hat der Rat dem Antrag von CDU und Grünen mit 41 von 70 Stimmen (bei 29 Nein-Stimmen) zugestimmt. Damit wird die Standortsuche innerhalb der Stadt Münster für ein neues Fußballstadion nicht fortgeführt.

Der Verein Preußen Münster bedauert die Entscheidung in einer Pressemitteilung. Darin heißt es „Wir sind der Meinung, dass mit dieser Entscheidung eine große Chance vertan wurde, den Standort Münster durch Errichtung eines modernen, privat finanzierten Stadions im Wettbewerb der Kommunen und Regionen nachhaltig zu stärken.“
Drei mögliche Standorte innerhalb der Stadt wurden vorher ausgewählt. Diese Option kommt jetzt nicht mehr in Frage.

Als Option für den Verein bleibt jetzt nur noch eine Sanierung und Ausbau des aktuell genutzten Preußenstadion an der Hammer Straße. Eigentümer des Stadions ist allerdings die Stadt Münster. Die zweite Möglichkeit ist ein Stadionneubau in den umliegenden Gemeinden der Stadt. Erste Gespräche mit Gemeinden wurden bereits geführt.

Das Preußenstadion an der Hammer Straße ist marode und nicht mehr konkurrenzfähig. Mit einem bundesligatauglichen Neubau will sich der Verein für die Zukunft aufstellen.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: